Ringu

Exklusive Wiederaufführung im Rahmen der 'Tod & Teufel - Faszination des Horrors'-Ausstellung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

Im Gespräch mit Co-Kurator Dr. Oliver Sandrock und Einführung zum RINGU & J-Horror von Filmwissenschaftler Prof. Andreas Rauscher (Uni Siegen)

Es klingt nach einer urbanen Legende: Auf den Schulhöfen erzählt man sich von einem albtraumhaften Videoband, das jeden, der es sieht, nach sieben Tagen tötet. Tatsächlich sterben vier Schüler genau eine Woche, nachdem sie das Band sahen unter mysteriösen Umständen. Die Reporterin Reiko, von der unheimlichen Geschichte fasziniert, schaut sich das Video an. Und die Legende scheint zu stimmen. Ihr bleiben nur noch sieben Tage, um ihr Leben zu retten und das Geheimnis des Videos zu lüften.

Hideo Nakatas legendärer, oft zitierter Horrorthriller RINGU von 1998, kommt ohne schrille Schockeffekte aus. Die unheimliche Atmosphäre wird subtil durch verstörende Blicke, Töne und Kamerabewegungen erzeugt. Entsetzen schleicht sich allmählich ins Alltagsleben normaler Leute, bis sich schließlich die Pforten zur Hölle öffnen. Vorstellung in Japanisch mit deutschen Untertiteln.

Mit freundlicher Unterstützung von NIPPON CONNECTION ? JAPANISCHES FILMFESTIVAL

 

Mehr anzeigen
Ab 18 Jahren  |  114 Minuten

Spielzeiten, Tickets & Reservierung