Tom Petty, Somewhere You Feel Free: Die Entstehung

Sondervorstellungen im Rahmen der Musikfilmreihe Audiophil in engl. OmU

Mi 20.10. 18:30 Uhr & Mo 25.10. 20:45 Uhr in der Harmonie

Der Dokumentarfilm "Tom Petty, Somewhere You Feel Free: The Making of Wildflowers", der 2021 mit dem SXSW-Publikumspreis ausgezeichnet wurde, bietet eine einzigartige Sicht auf das Vermächtnis von Petty und gewährt dabei einen tiefen Einblick in eine Phase konzentrierter Kreativität und Freiheit des legendären Rockstars. Die Aufnahmen stammen aus der Zeit von 1993 bis 1995, als er sein bahnbrechendes und emotional ungekünsteltes Album "Wildflowers" schuf. Der ungeschminkte Blick auf Petty umfasst nie zuvor veröffentlichtes Material aus einem kürzlich entdeckten Archiv mit 16mm-Filmen sowie neue Interviews mit den Co-Produzenten des Albums, Rick Rubin und dem Heartbreaker Mike Campbell, sowie mit dem ursprünglichen Heartbreaker Benmont Tench. Regisseurin Mary Wharton beleuchtet einen Künstler auf dem Höhepunkt seines Könnens und gewährt einen intimen und emotionalen Blick auf eine rätselhafte Ikone mit Archivmaterial von Petty und Band im Aufnahmestudio, hinter den Kulissen auf Tournee und zu Hause bei der Familie, wodurch ein völlig neues Bild von Tom Petty entsteht.

USA 2021; Regie: Mary Wharton;

Darsteller: Tom Petty, Rick Rubin, Mike Campbell, Benmont Tench, George Drakoulias

Präsentiert von den Sachsenhäuser Plattenläden No 2 Records, InBetween Records & Sick Wreckords.

Mehr anzeigen
Ab 16 Jahren  |  105 Minuten