Schamlos Harmlos: Cinesex Vol.3 by FemSex

Schamlos Harmlos: Die Reihe für Queer-, Sex- & Subkultur

FemSex präsentiert: Cinesex Vol. 3 am 27.04.2022, 20:45 Uhr

Was macht einen feministischen Porno aus? Welchen Beitrag können Pornos zur (queer-)feministischen sexuellen Bildung leisten? Wie läuft so ein Tag an einem feministischen Pornoset ab? Was muss passieren, um mit veralteten Vorurteilen und mythenumwobenen Klischees rund um Pornografie zu brechen? Wie können wir frei über Sex sprechen?

All dies sind Fragen, denen wir uns bei unserer Filmveranstaltung am 27.04.2022 im Rahmen der Schamlos-Harmlos Reihe in der Harmonie annehmen wollen. Lasst uns gemeinsam Pornos schauen und diese mit unseren Referentinnen Kira Kurz und Queen P vom feuer.zeug Kollektiv diskutieren! Lasst uns Gespräche anregen über Erzählmotive und Wirkmacht von Pornografie, über das Arbeiten in der Pornobranche und über Möglichkeiten zur Enttabuisierung! Lasst uns den Versuch wagen, durch die Vermittlung von alternativen Skripten ein empowerndes Bild von Sexualität zu vermitteln!

Wir wollen einen Raum schaffen, in dem offen und mutig über Sex, Sexualität, Erotik, Körper, Ästhetik, Lust und Intimität gesprochen werden kann. Gleichzeitig wollen wir einen Diskurs anstoßen, in dem toxische Glaubenssätze in der Sexualität, sowie Grenzen und Kommunikation ausverhandelt werden.

Um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen, seid ihr außerdem auf ein Get Together mit uns im Kino-Foyer eingeladen. Es gibt Drinks und passende Musik.

Wir freuen uns auf euch!

Filmprogramm:

"2 or 3 things I like about him...” (2021)

"2 or 3 things I like about him...” (2021) von und mit Jamal Phoenix und Billy Vega ist der dritte vom feuer.zeug-Kollektiv produzierte Film. Die Zuschauer*innen werden durch eine handgeführte Kamera mitgenommen und begleiten so metafiktional die beiden Performer durch besonders intime Momente. Der Film kreiert so eine besonders vertraute und nahbare Perspektive auf den Sex.

„2 or 3 things I like about him...“ wurde auf verschiedenen Pornfilmfestivals im In- und Ausland gezeigt und gewann den Best Porn Shot Award auf dem Luststreifen Festival in Basel.

„Seeseiten“ (2020)

„Seeseiten“ (2020) von Paul Stümke wurden ebenfalls vom feuer.zeug-Kollektiv produziert. Der Film spielt vor einer wunderschönen Kulisse eines Sees am späten Nachmittag. Sehr ruhig, fast schon melancholisch erzählt, widmet sich der Film dem Thema Masturbation und zeigt ästhetisch die Fluidität von Sex und Begehren. Eine der Darsteller*innen, Queen P, wird im Anschluss an die Filmvorführungen mit uns auf der Bühne über den Film und ihre Erfahrungen als Pornodarstellerin sprechen. Auch Kira Kurz - die Produzentin des Films – wird uns mit ihrer Anwesenheit beehren und uns einen spannenden Einblick in ihre Arbeit gewähren.

Worlds of Desire: A trilogy about identity, sexuality and freedom, Film 02: sexuality (2020)

Der zweite Film aus der Trilogie „World of Desire“ von Hanna Schaich katapultiert die Zuschauenden in das Setting einer Garteneinöde mitten im Nirgendwo Berlins, das biederer kaum sein könnte. Der perfekte Ort, für eine kleine Grillparty, die sich zu einer ausladenden Orgie entwickelt? In dem Film zelebrieren sechs queere Personen ihre Individualität und brechen dabei mit den sozial festgeschriebenen Konzepten von Sex und Gender.

The Pizza Topping (2019)

„The Pizza Topping“ von Ethan Folk und Ty Wardwell ist eine humorvolle Ode an die Popkultur. Diesem Kurzfilm gelingt in gerade mal vier Minuten so einiges: Im Rahmen einer witzigen Geschichte bricht er mit Normen und Rollenbildern untermalt von dem vielleicht fetzigsten Soundtrack in der Geschichte des Pornos. The Pizza Topping – ein Film, der garantiert Hunger macht.

Anal Play (2021)

Der eigens für die Plattform Lustery gedrehte Homemade Porn „Anal Play“ gewährt den Zuschauenden private Einblicke in das Sexleben des Paares Silky und Velvet. Dieser Film demonstriert neben analen Sexpraktiken auch das Selbstverständnis einer Liebe, zweier Verbündeter.

Mehr anzeigen
Ab 18 Jahren  |  120 Minuten