Nightmare - Mörderische Träume

(Dis-)Harmonie - Die Reihe für den abseitigen Film! Mit Einführung und in engl. Originalversion

Nachdem ihre beste Freundin Tina ermordet wurde und ihr Freund als einzig Tatverdächtiger im Gefängnis sitzt, gibt es eigentlich nur eine Erklärung für Nancys grauenvolle Alpträume, die denen ihrer toten Freundin gleiche. Doch niemand scheint dem verängstigten Mädchen Glauben zu schenken, das sich weiterhin - fast jede Nacht schreiend - vor einem Ungeheuer mit messerbewehrter Hand in Sicherheit zu bringen sucht. Doch dann mehren sich die Hinweise, dass die Gestalt aus Nancys Träumen nur allzu real ist... Mit niedrig budgetierten Filmen bizarren Inhalts wie dem kanni-balistischen Familien drama „Hügel der blutigen Augen“ be- gründete der ehemalige Literatur-professor Wes Craven neben Tobe Hooper und George Romero in den 1970ern seinen Ruhm unter eingefleischten Horrorfans. Vor allem der erste Teil von Night-mare on Elm Street kam von Anfang an bei Kritikern wie Pub-likum an – eine kreative Kombi-nation aus Horror, literarischen Gruselmotiven und Slasher-film-Konventionen, unglaub-lichen Spezialeffekten und subtiler Gesellschaftskritik.Wie immer mit Anmoderation und Einführung.

USA 1984; Regie: Wes Craven; Darsteller: John Saxon, Ronee Blakely, Heather Langenkamp, Amanda Wyss, Johnny Depp, Jsu Garcia, Charles Fleischer, Joseph Whipp;

Mehr anzeigen
Ab 16 Jahren  |  87 Minuten

Spielzeiten, Tickets & Reservierung