FILMGESPRÄCH: Invisible

THE GREEK FILM FESTIVAL GOES FRANKFURT

Sonntag, 18.09.2022, 20:00 Uhr in türk. Original mit engl. Untertiteln

In Anwesenheit der Protagonist*innen und mit anschließendem Filmgespräch

Ebubekir und Gonca Kara sind wegen Terrorismus angeklagt. Drei Jahre später fliehen sie aus ihrer Heimat, der Türkei, wo Erdogans Regime alle diejenigen verfolgt, die mit der islamischen Gülen-Bewegung zu tun haben, nach Griechenland. Allerdings erlitt das Paar riesige Verluste während der Flucht. Jetzt versuchen die zwei Intellektuellen unsichtbar zu bleiben und ihre gefälschten Reisepässe zu erhalten, die sie nach Nordeuropa in Sicherheit bringen könnten. Invisible zeigt die existentielle Leere, in der Flüchtlinge „leben“. Ebubekir und Gonca sind nicht die Einzigen. Mehr als 1 Mio. Türken sind wegen Terrorismus und vermutlicher Unterstützung des versuchten Putsches im Jahre 2016 untersucht worden. Davon wurde mehr als die Hälfte verhaftet, während mehr als 75.000 Türken nach Europa flohen, um Asyl zu suchen.

Griechenland 2021; Regie: Marianna Kakaounaki

Mehr anzeigen
Ab 18 Jahren  |  82 Minuten