Before Stonewall

Schamlos Harmlos – Die Reihe für Queer-, Sex- & Subkultur

Mit anschließendem Zoom-Interview mit Regisseurin Greta Schiller

In Kooperation mit Kinothek Asta Nielsen mit anschließendem Themengespräch

Der Stonewall-Aufstand gilt gemeinhin als Geburtsstunde der queeren Bürger*innenrechtsbewegung. In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 1969 wollte die Polizei eine Razzia im New Yorker Stonewall-Inn durchführen. Solche Razzien in „Schwulenbars“, bei denen die Besucher*innen der Bar verhaftet, wegen „anstößigen Verhaltens“ angeklagt und ihre Namen öffentlich gemacht wurden, waren zu diesem Zeitpunkt gängige Praxis.

Als die Polizei gegen 1:20 Uhr in der Nacht das Stonewall-Inn betrat, leisteten die Gäste Widerstand. [...] Es flogen Flaschen und Steine, in der Christopher Street vor dem Inn entwickelte sich eine Schlägerei. Den Beamt*innen blieb schließlich nichts anderes übrig, als sich in das Stonewall-Inn zurückzuziehen [...]. In den Protesten entlud sich angestaute Wut, aber auch kollektive „Gay Power!“ Homosexueller und von Trans*Personen. [...] In der Folge solidarisierten sich viele Menschen mit der queeren Community und es entstanden zunehmend Organisationen einer neuen Bürger*innenrechtsbewegung. Jährlich erinnert der Christopher Street Day an die Aufstände.

Der Dokumentarfilm BEFORE STONEWALL: THE MAKING OF A GAY AND LESBIAN COMMUNITY zeigt anschaulich, dass die Bewegung für die Rechte Homosexueller und Trans*Personen nicht mit einem Urknall aus dem Nichts entstanden ist. Regisseurin und Autorin Greta Schiller sammelte gemeinsam mit Andrea Weiss umfangreiches Archivmaterial queerer Kultur und Geschichte, das erst durch ihren Film ein größeres Publikum fand. (Lea Gronenberg, Filmlöwin, 2019)

USA 1984; Regie: Greta Schiller, Robert Rosenberg

Mehr anzeigen
Ab 12 Jahren  |  87 Minuten