Audiophil: OASIS Knebworth 1996

Einmalige Sonderveranstaltung im Rahmen unserer Musikfilmreihe Audiophil

Am 10. und 11. August 1996 kamen 250.000 Musikbegeisterte in den Knebworth Park, um Oasis bei zwei rekordverdächtigen Live-Shows zu erleben, die Musikgeschichte schrieben. Das legendäre Doppel-Konzert waren innerhalb eines Tages ausverkauft, wobei sich über 2% der britischen Bevölkerung um Tickets bemühte.

Es war eine Zeit, in der sich Großbritannien langsam von einer zehn Jahre andauernden Rezession erholte. Ein zunehmendes Interesse für Kunst und Kultur leitete „Cool Britannia“ ein, und der kometenhafte Aufstieg von Oasis reflektierte das wiedergewonnene Selbstbewusstsein und den neuen Elan des Landes. Mit einer Setlist, in der sich Klassiker wie „Champagne Supernova“, „Wonderwall“und „Don’t Look Back In Anger“ aneinanderreihten, markierten die Knebworth-Konzerte sowohl den Höhepunkt des Erfolgs der Band als auch einen Meilenstein für eine ganze Generation.

Oasis Knebworth 1996 ist die Geschichte dieses Wochenendes und der besonderen Beziehung zwischen Oasis und ihren Fans, die dieses Ereignis möglich machte. Die Geschichte wird aus der Perspektive der Fans erzählt, die die Konzerte miterlebt haben, und durch Interviews mit der Band und den Konzertorganisatoren ergänzt. Unter der Regie von Jake Scott entstand aus umfangreichen Konzertaufnahmen und exklusivem, noch nie zuvor gezeigtem Filmmaterial eine mitreißende und zuweilen berührende filmische Hommage an eines der wichtigsten Konzertereignisse der letzten 25 Jahre.

USA 2021; Regie: Jake Scott

Mehr anzeigen
Ab 0 Jahren  |  108 Minuten