Das 24. Nippon Connection Filmfestival ist die größte Plattform für japanisches Kino weltweit und findet in diesem Jahr schon zum dritten mal in Folge in den Arthouse Kinos Frankfurt statt. Anders als in den letzten Jahren wird in diesem Jahr das CINÉMA an der Hauptwache als Austragungsort des Festivals fungieren. An sechs Tagen vom 28.05. – 02.06. werden hier die besten neuen Filme des japanischen Kinos gezeigt. Es wird zahlreiche Premieren zu feiern geben und viele Filmschaffende stellen ihre Werke persönlich im CINÉMA vor. Das einzigartige Film- und Kulturprogramm bietet Japan für alle Sinne, von Tradition bis Moderne. 


The Concierge

Deutschlandpremiere | Japan 2023 | Regie:  Yoshimi Itazu | 70 min | FSK 6 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Akino ist die neue Concierge in einem ganz besonderen Kaufhaus. Dort sind nämlich nicht Menschen die Kundschaft, sondern Tiere – von denen einige sogar bereits als ausgestorben gelten. Akinos Job ist es, sich um die Erfüllung all ihrer Wünsche zu kümmern. Dass dabei nicht immer alles nach Plan läuft, ist bei den Eigenheiten ihres anspruchsvollen Klientels vorprogrammiert. Die charmanten Charaktere fordern Akino heraus, über sich selbst hinauszuwachsen. Yoshimi ITAZU gelingt ein spielerischer, leichtfüßiger Kommentar auf Konsumgesellschaft und Umweltzerstörung, der ein junges und erwachsenes Publikum gleichermaßen anspricht.

Tickets für Mittwoch, 29.05. um 15:30 Uhr 

 

 

18x2 Beyond Youthful Days

Deutschlandpremiere | Japan/Taiwan 2024 | Regie: Michihito FUJII | 123 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Jimmy steht kurz vor seinem Schulabschluss in Taiwan, als er die japanische Backpackerin Ami kennenlernt. Einen unvergesslichen Sommer lang arbeiten sie gemeinsam in einer Karaoke-Bar. Die beiden versprechen einander, sich wiederzusehen, sobald sie ihre Träume verwirklicht haben. 18 Jahre später hat Jimmy gerade seinen Job verloren und findet eine alte Postkarte von Ami. Erinnerungen kommen auf und er beschließt, nach Japan, in Amis Heimat, zu reisen. Michihito FUJIIs tiefberührendes Drama ist eine Hommage an Shunji IWAIs berühmten Liebesfilm LOVE LETTER und fängt eindrucksvoll die Spuren der Zeit ein.

Tickets für Mittwoch, 29.05. um 17:15 Uhr

Penalty Loop

In Anwesenheit des Regisseurs Shinji ARAKI | Deutschlandpremiere | Japan 2024 | Regie:  Shinji ARAKI | 99 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Morgens verabschiedet sich Jun noch wie immer von seiner Freundin Yui, abends muss er ihre Leiche identifizieren. Auf diesen Schock folgt unstillbares Verlangen nach Rache. Es gelingt Jun, den Mörder ausfindig zu machen und mithilfe eines raffinierten Plans umzubringen. Doch am nächsten Tag findet er sich in einer Zeitschleife wieder, so dass er seinen Sühnemord jeden Tag von neuem durchführen muss. Shinji ARAKI interpretiert das verbreitete Erzählmotiv der Zeitschleife auf originelle Weise, indem er den Schmerz einer traumatischen Erfahrung ins Zentrum seines spannenden, harten und psychologisch ausgefeilten Thrillers stellt.

Tickets für Mittwoch, 29.05. um 20:15 Uhr

KUBI

Deutschlandpremiere | Japan 2023 | Regie:  Takeshi KITANO | 131 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Japan, Ende des 16. Jahrhunderts: Nach einer fehlgeschlagenen Revolte sinnt der berühmte Kriegsherr Nobunaga auf Vergeltung. Wer ihm den Kopf des aufsässigen Murashige bringt, soll zu seinem Nachfolger werden. Nobunaga ahnt nicht, dass er damit eine Gewaltspirale in Gang setzt, die nicht nur ihm zum Verhängnis wird. Politische Intrigen, queere Samurai und rollende Köpfe ohne Ende– in seinem aufwendigen Historienfilm brennt Takeshi KITANO ein fulminantes Feuerwerk ab. Wie er zuvor in seiner OUTRAGE-Trilogie den Yakuza-Film dekonstruierte, nimmt er hier auf unnachahmliche Weise Samurai-Mythen auseinander.

Tickets für Donnerstag, 30.05. um 15:00 Uhr

 

 

Ichiko

In Anwesenheit des Regisseurs Akihiro TODA | Deutschlandpremiere | Japan 2023 | Regie:  Akihiro TODA | 126 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Einen Tag nachdem ihr Freund Yoshinori ihr einen Heiratsantrag gemacht hat, verschwindet Ichiko spurlos.Als Yoshinori eine Vermisstenanzeige aufgeben will, stellt sich heraus, dass sie gar nicht bei den Behörden registriert ist. Bei der Suche nach der geheimnisvollen jungen Frau offenbart sich nicht nur ihre tragische Vergangenheit, sondern auch ein Netz von Geheimnissen, indem Ichiko um ihr Überleben ringt. In seinem packenden Psychothriller springt Akihiro TODA durch verschiedene Zeitebenen und spielt gekonnt mit den Erwartungen des Publikums.

Tickets für Donnerstag, 30.05. um 17:45 Uhr

 

BLUE GIANT

Japan 2023 | Regie: Yuzuru TACHIKAWA | 120 min | FSK 12 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Dai träumt von einer Karriere als Jazz-Saxophonist, doch seine Heimatstadt Sendai bietet ihm keine Perspektive. Nach dem Schulabschluss gründet er deshalb mit zwei anderen jungen Musikern ein Jazz-Trio in Tokio. Den steinigen Weg des aufstrebenden Trios zum begehrten Auftritt in einem legendären Jazz-Club zeigt der Anime als mitreißend erzählte Mischung aus Musikfilm und Coming-of-Age-Geschichte. Regisseur Yuzuru TACHIKAWA adaptierte den gleichnamigen Manga-Hit mit fulminant animierten Bühnenauftritten – kongenial vertont von der international bekannten Jazz-Pianistin Hiromi UEHARA.

Tickets für Donnerstag, 30.05. um 20:45 Uhr

 

 

(Ab)normal Desire

In Anwesenheit des Regisseurs Yoshiyuki KISHI und des Produzenten Hiromitsu SUGITA | Deutschlandpremiere | Japan 2023 | Regie: Yoshiyuki KISHI | 134 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

In seiner Adaption des gleichnamigen Erfolgsromans von Ryo ASAI verwebt Regisseur Yoshiyuki KISHI die Geschichten innerlich zerrissener Figuren, deren Wege sich auf schicksalhafte Weise kreuzen: Der Staatsanwalt Hiroki sorgt sich um seinen Sohn, der nicht mehr zur Schule gehen möchte. Natsuki arbeitet in einem Einkaufszentrum und verheimlicht ihren sexuellen Fetisch für fließendes Wasser. Die schüchterne Studentin Yaeko kann sich nicht überwinden, ihre Gefühle zu zeigen. Auf einfühlsame Weise geht der bereits mehrfach ausgezeichnete Film Fragen über gesellschaftliche Tabus, Normabweichungen und Grenzen der Toleranz nach.

Tickets für Freitag, 31.05. um 15:00 Uhr

 

 

Totto-Chan: The Little Girl at the Window

Europapremiere | Japan 2023 | Regie:  Shinnosuke YAKUWA | 114 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

In den 1940er Jahren wird die siebenjährige Totto-chan aufgrund ihrer quirligen Art von der Schule verwiesen. Eine neue Chance erhält sie auf der Tomoe-Gakuen-Grundschule, deren Direktor jedem Kind die Möglichkeit zur freien Entfaltung geben will. Während Totto-chan in der neuen Umgebung aufblüht und Freundschaften schließt, wirft der Zweite Weltkrieg jedoch bereits seinen Schatten voraus. Shinnosuke YAKUWAs wunderschön animierter und zutiefst humanistischer Anime basiert auf einem in zahlreiche Sprachen übersetzten Buch, in dem die Schauspielerin Tetsuko KUROYANAGI ihre Kindheit verarbeitet hat.

Tickets für Freitag, 31.05. um 18:00 Uhr

 

Ripples

In Anwesenheit der Regisseurin Naoko OGIGAMI, der Produzenten Hiromitsu SUGITA und Makoto WATANABE sowie der Komponistin Hiroko DIE | Deutschlandpremiere | Japan 2023 | Regie:  Naoko OGIGAMI | 120 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Täglich zeichnet Yoriko feine Wellen in den Sand ihres Zen-Gartens und betet zu dubiosen Wasserflaschen. Nachdem ihr Mann Osamu vor vielen Jahren heimlich verschwand, wurde sie Mitglied einer Sekte, in der Selbstaufopferung als höchste Tugend gilt. Als Osamu schwerkrank zurückkehrt und von ihr erwartet, ihn zu pflegen, geraten ihre Glaubenssätze mächtig auf den Prüfstand. Zudem drohen lange unterdrückte Emotionen den Haussegen endgültig zu zerstören. Mit trockenem Humor hinterfragt Naoko OGIGAMI in ihrer scharfen Satire das traditionelle Bild der japanischen Kernfamilie.

Tickets für Freitag, 31.05. um 20:30 Uhr

 

PERFECT DAYS

Japan 2023 | Regie:  Wim WENDERS | 123 min | FSK 0 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

HIRAYAMA lebt ein zurückgezogenes Leben als Toilettenreinigungskraft in Tokio und widmet seine Freizeit der Musik und Literatur. Während eines Besuchs seiner Nichte kommen Ereignisse aus seiner Vergangenheit ans Licht. Wim WENDERS gelingt in seinem oscarnominierten Film ein meditatives Charakterporträt mit Koji YAKUSHO (NIPPON HONOR AWARD 2017) in der Hauptrolle, der dafür 2023 bei den Filmfestspielen von Cannes als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde.

Tickets für Samstag, 01.06. um 15:00 Uhr

 

Secret: A Hidden Score

In Anwesenheit der Darstellerin Kotone Furukawa | Weltpremiere | Japan 2024 | Regie:  Hayato KAWAI | 114 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Nach einem Studienaufenthalt im Ausland kehrt Minato nach Japan zurück, wo er sein Klavierstudium fortsetzt. Eines Tages begegnet er an der Musikschule der geheimnisvollen Studentin Yukino, in die er sich Hals über Kopf verliebt. Doch Yukino birgt ein tragisches Geheimnis, das die junge Romanze bald auf die Probe stellen wird. Hayato KAWAIs ergreifendes Remake eines taiwanesischen Kinohits wird bei Nippon Connection seine Weltpremiere feiern. In der Hauptrolle als Yukino besticht die NIPPON RISING STAR AWARD-Preisträgerin Kotone FURUKAWA durch ihre herausragende Leistung.

Tickets für Samstag, 01.06. um 18:00 Uhr

 

PHOENIX: Reminiscence Of Flower

Deutschlandpremiere | Japan 2023 | Regie:  Shojiro NISHIMI | 94 min | FSK 18 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Romi und George wollen sich auf dem unbewohnten Planeten Eden17 ein neues Leben aufbauen. Doch erst stirbt George bei einem Unfall, dann wird Romi durch ein missglücktes Experiment in eine ferne Zukunft versetzt. In einer ihr völlig fremden Welt mit einer weit entwickelten Zivilisation versucht Romi verzweifelt, auf die Erde zurückzukehren. Anime-Regisseur Shojiro NISHIMI nimmt eine Episode aus Osamu TEZUKAs unvollendetem Manga „Phoenix“ als Ausgangspunkt, um ein melancholisches, vor visuellen Einfällen sprühendes und atemberaubend animiertes Science-Fiction-Epos zu inszenieren.

Tickets für Samstag, 01.06. um 21:00 Uhr

 

Fly Me To The Saitama -FROM BIWA LAKE WITH LOVE-

In Anwesenheit des Regisseurs Hideki TAKEUCHI | Deutschlandpremiere | Japan 2023 | Regie: Hideki TAKEUCHI | 116 min | FSK 12 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Die Fortsetzung des phänomenalen Publikumserfolgs FLY ME TO THE SAITAMA (NIPPON CINEMA AWARD 2019) feiert Deutschlandpremiere bei Nippon Connection! Rebellenführer Rei (gespielt von GACKT) kämpft erneut gegen die Vorurteile über seine Heimatpräfektur Saitama und plant, Japans arroganten Großstädter*innen eins auszuwischen. Seine famose Idee: Er will Saitama ein Facelift mit künstlichem Meer und riesigem Sandstrand verpassen. Komödienspezialist Hideki TAKEUCHI lässt in seinem Fantasy-Spektakel seine Helden kreuz und quer durch Japan reisen, um regionale Besonderheiten aufs Korn zu nehmen. Eine echte Achterbahnfahrt!

Tickets für Sonntag, 02.06. um 15:00 Uhr

 

The Tunnel To Summer, The Exit Of Goodbyes

Deutschlandpremiere | Japan 2022 | Regie:  Tomohisa TAGUCHI | 83 min | FSK 12 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Kaoru würde alles dafür geben, seine verstorbene kleine Schwester noch einmal zu sehen. Als er das Gerücht von einem verborgenen Tunnel hört, in dem jeder Wunsch erfüllt werden kann, begibt er sich auf die Suche und wird tatsächlich fündig – so wie auch seine neue Mitschülerin Anzu. Gemeinsam wollen die beiden dem Geheimnis des Tunnels auf den Grund gehen. Doch die Erfüllung ihrer Wünsche hat einen unerwartet hohen Preis. In hinreißenden Bildern erzählt Tomohisa TAGUCHI eine melancholische Coming-of-Age-Geschichte, die den Vergleich mit den frühen Werken des Anime-Meisters Makoto SHINKAI nicht scheuen muss.

Tickets für Sonntag, 02.06. um 18:00 Uhr

 

Let’s Go Karaoke!

Europapremiere | Japan 2024 | Regie:  Nobuhiro YAMASHITA | 107 min | FSK 12 | Japanische Originalversion mit englischen Untertiteln

Als Satomi nach einem Auftritt seines Schulchors ein Yakuza auflauert, ist das Letzte, was er erwartet, dass ihn dieser zum Karaoke einlädt. Obendrein will der Gangster auch noch Gesangsunterricht, denn wenn dieser einen Karaoke-Contest verliert, droht ihm als Strafe ein peinliches Tattoo. Dabei hat Satomi ganz eigene Probleme: Der einsetzende Stimmbruch droht seine Sopranstimme zu ruinieren! In Nobuhiro YAMASHITAs Musik-Komödieversuchen der sentimentale Yakuza und der pubertierende Chorsänger den richtigen Ton zu treffen, singen gegen ihre Sorgen an und über so einige Männlichkeitsklischees hinweg.

Tickets für Sonntag, 02.06. um 20:00 Uhr