Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

The Peanut Butter Falcon

Sommerflimmern 2020

Der 22-jährige Zak (Zack Gottsagen) will raus! Raus aus dem Altenheim, in das er wegen seines Down-Syndroms gesteckt wurde. Aber seine Betreuerin Eleanor (Dakota Johnson) weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings immer wieder zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Nur mit einer Unterhose bekleidet, stürzt er sich ins größte Abenteuer seines Lebens. Dabei trifft Zak auf den zwielichtigen Tyler (Shia LaBeouf), der selbst auf der Flucht vor rachsüchtigen Fischern ist und eigentlich keine Klette am Bein gebrauchen kann. Doch schon bald werden aus den beiden ungleichen Männern echte Freunde, die ihre Reise gemeinsam auf einem selbstgebauten Floss fortsetzen. Unverhofft bekommen sie Gesellschaft von Eleanor, die Zak gefolgt ist und ihn unbedingt ins Heim zurückbringen will. Und auch Tylers Verfolger sind dem ungewöhnlichen Gespann schon dicht auf den Fersen?

USA 2019; Regie: Mike Schwartz; Darsteller: Zack Gottsagen, Shia LaBeouf, Dakota Johnson, John Hawkes, Jon Bernthal, Thomas Haden Church, Bruce Dern u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo des Cinema18:00
      

Das geheime Leben der Bäume

Sommerflimmern 2020

Als Peter Wohlleben 2015 sein Buch Das geheime Leben der Bäume veröffentlicht, stürmt er damit über Nacht alle Bestsellerlisten: Wie der Förster aus der Gemeinde Wershofen hat noch niemand über den deutschen Wald geschrieben. Auf unterhaltsame und erhellende Weise erzählt Wohlleben von der Solidarität und dem Zusammenhalt der Bäume und trifft damit bei seiner stetig wachsenden Lesergemeinde einen Nerv: In Waldführungen und Lesungen bringt er den Menschen diese außergewöhnlichen Lebewesen näher. Wohlleben reist nach Schweden zum ältesten Baum der Erde, er besucht Betriebe in Vancouver, die einen neuen Ansatz im Umgang mit dem Wald suchen, er schlägt sich auf die Seite der Demonstranten im Hambacher Forst. Weil er weiß, dass wir Menschen nur dann überleben werden, wenn es auch dem Wald gut geht ? und es bereits Fünf vor Zwölf ist?

Deutschland 2019; Regie: Jörg Adolph


Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

  
Logo des Cinema18:00
    

Jojo Rabbit

Sommerflimmern 2020

Deutschland während des Zweiten Weltkrieges: Der kleine Jojo Betzler (Roman Griffin) ist ein überzeugter Nazi, der nicht nur in der liebevollen Obhut seiner alleinerziehenden Mutter Rosie (Scarlett Johansson), sondern natürlich in der des ganzen Reichs aufwächst. Gerade erst hat er im Nazi-Ferienlager gelernt, wie man Granaten richtig wirft und wie wichtig es ist, dass viele blonde Nachkommen gezeugt werden. Jojo kann es schon gar nicht erwarten, selbst Mitglied der Partei zu werden, und hat sogar einen besonderen besten Freund: Adolf Hitler (Taika Waititi) persönlich ? na ja zumindest fast, denn Jojo bildet sich Hitler nur ein. Aber das ist noch besser, schließlich ist der Führer immer sofort zur Stelle, wenn Jojo dringend Rat braucht. Und den benötigt er bald sehr dringend. Denn er findet heraus, dass seine Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt: Elsa (Thomasin McKenzie). Und die verwirrt Jojo mächtig. Warum ist sie kein Monster, wie es doch alle Juden angeblich sind? Um die Wahrheit herauszufinden und ein Buch über sie zu schreiben, fängt Jojo nach anfänglicher Angst an, sich mit Elsa zu unterhalten...

USA 2019; Regie: Taika Waititi; Darsteller: Roman Griffin Davis, Taika Waititi, Scarlett Johansson u.a.


Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

      
Logo des Cinema18:00

Jojo Rabbit (OmU)

Sommerflimmern 2020

Deutschland während des Zweiten Weltkrieges: Der kleine Jojo Betzler (Roman Griffin) ist ein überzeugter Nazi, der nicht nur in der liebevollen Obhut seiner alleinerziehenden Mutter Rosie (Scarlett Johansson), sondern natürlich in der des ganzen Reichs aufwächst. Gerade erst hat er im Nazi-Ferienlager gelernt, wie man Granaten richtig wirft und wie wichtig es ist, dass viele blonde Nachkommen gezeugt werden. Jojo kann es schon gar nicht erwarten, selbst Mitglied der Partei zu werden, und hat sogar einen besonderen besten Freund: Adolf Hitler (Taika Waititi) persönlich ? na ja zumindest fast, denn Jojo bildet sich Hitler nur ein. Aber das ist noch besser, schließlich ist der Führer immer sofort zur Stelle, wenn Jojo dringend Rat braucht. Und den benötigt er bald sehr dringend. Denn er findet heraus, dass seine Mutter ein jüdisches Mädchen versteckt: Elsa (Thomasin McKenzie). Und die verwirrt Jojo mächtig. Warum ist sie kein Monster, wie es doch alle Juden angeblich sind? Um die Wahrheit herauszufinden und ein Buch über sie zu schreiben, fängt Jojo nach anfänglicher Angst an, sich mit Elsa zu unterhalten...

USA 2019; Regie: Taika Waititi; Darsteller: Roman Griffin Davis, Taika Waititi, Scarlett Johansson u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

   
Logo des Cinema18:00
   

Spotlight - Die Arthouse-Sneak (OmU)

Die Arthouse-Sneak mit anspruchsvollem Überraschungsfilm

Sehen Sie Filme schon vor ihrem offiziellen Start in den deutschen Kinos! Mit der Arthouse-Sneak Spotlight öffnen wir alle zwei Wochen die Überraschungskiste und garantieren ein anspruchsvolles Filmvergnügen für Cineasten, die gerne einmal über den eigenen Tellerrand schauen. Es erwarten Sie exklusive Vorpremieren, aber auch kleine Independent-Perlen oder Filme, die keinen regulären Kinostart bei uns bekommen. Die ersten Hinweise zum Film gibt es immer drei Tage vorher auf unserer Facebook-Page. Internationale Filme laufen in der Regel im Original mit deutschen Untertiteln
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

      
Logo der Harmonie21:00

Die perfekte Kandidatin

Maryam ist eine Ärztin in einer kleinen Stadt in Saudi-Arabien. Trotz ihrer exzellenten Fähigkeiten muss sie sich jeden Tag aufs Neue den Respekt der Mitarbeiter und der Patienten erkämpfen. Wütend macht Maryam vor allem der Zustand der Straße vor der Klinik. Weil die Stadt die Zufahrt nicht asphaltiert, bleiben die Patienten regelmäßig im Schlamm stecken. Maryam will Veränderung und bewirbt sich um eine bessere Stelle in Dubai. Doch wegen einer Formalität und weil sie keine männliche Begleitung hat, lässt man sie nicht reisen. Maryam sucht Hilfe bei einem entfernten Cousin. Doch der Zufall will es, dass der als Beamter nur Kandidaten für die anberaumte Wahl des Stadtrats empfängt. Vor allem aus Trotz erklärt sich Maryam kurzerhand zur Kandidatin. Erst später wird ihr klar, welche Chance zwischen der bürokratischen Willkür lauert: als Stadträtin könnte sie die Asphaltierung der Klinik-Zufahrt selbst in die Hand nehmen. Maryam und ihre beiden Schwestern treten eine Kampagne los, die nicht zu übersehen ist. An jeder Ecke lauern Restriktionen für Frauen; trotzdem wird Maryams Stimme lauter, ihre Auftritte mutiger, ihre Forderungen radikaler. Die junge Ärztin, die vom lang erkämpften Recht auf ein eigenes Auto wie selbstverständlich Gebrauch macht, besteht nun auch auf die Straße, auf der sie fahren kann.

Saudi-Arabien 2019; Regie: Haifaa Al-Mansour; Darsteller: Mila Al Zahrani, Dae Al Hilali, Khalid Abdulrhim, Shafi Al Harthy u.a.


Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo des Cinema15:30
Logo des Cinema15:30
Logo des Cinema15:30
Logo des Cinema15:30
Logo des Cinema15:30
Logo des Cinema15:30
Logo des Cinema15:30
Logo des Cinema20:45
Logo des Cinema20:45
Logo des Cinema20:45
Logo des Cinema20:45
Logo des Cinema20:45
Logo des Cinema20:45
Logo des Cinema20:45

Narziss und Goldmund

Sommerflimmern 2020

Zwei konträre Lebensentwürfe und Charaktere bilden den Kern der Geschichte von Narziss und Goldmund. Da ist auf der einen Seite der asketische und tiefreligiöse Klosterschüler Narziss (Sabin Tambrea), auf der anderen Seite der junge, ungestüme Goldmund (Jannis Niewöhner), der von seinem Vater ins mittelalterliche Kloster Mariabronn gebracht wird. Narziss hat sich den strengen Klosterregeln und dem damit verbundenen entsagungsvollen Leben mit jeder Faser seines Herzens verschrieben und Goldmund versucht zunächst, ihm nachzueifern. Schnell entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden so unterschiedlichen Jungen. Doch Narziss erkennt, dass Goldmund einen anderen Weg gehen muss: Sein temperamentvoller und lebenslustiger Freund ist für das karge Klosterleben nicht geschaffen und er bestärkt ihn darin, die Abtei zu verlassen. So begibt sich Goldmund auf eine rastlose Wanderschaft. Er erlebt Jahre voller Glück, Freiheit und Zufriedenheit, aber auch Elend, Krieg, Tod und die tödliche Pestepidemie. Viele Frauen kreuzen seinen Weg, bis er in Lene (Henriette Confurius) seine große Liebe findet. Und auch als Künstler reift er und findet so Erfüllung. Doch dann kommt es unter dramatischen Umständen zu einem erneuten Treffen der beiden, das ihre Freundschaft auf die Probe stellen wird...

Deutschland 2020; Regie: Stefan Ruzowitzky; Darsteller: Jannis Niewöhner, Sabin Tambrea, André M. Hennicke, Henriette Confurius, Elisa Schlott, Emilia Schüle, Matthias Habich, Sunnyi Melles, Uwe Ochsenknecht, Kida Khodr Ramadan u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

 
Logo des Cinema18:00
   
Logo des Cinema18:00
 

Jean-Paul Gaultier: Freak & Chic (OmU)

Jean Paul Gaultier. Einer der bemerkenswertesten Modeschöpfer unserer Zeit hat mit der prunkvollen „Fashion Freak Show“ in Paris für weltweites Aufsehen gesorgt. Der Dokumentarfilm folgt der aufregenden, zweijährigen Entstehung von Gaultiers glamourösem Kabarett und lässt den Zuschauer in das exzentrische, oft provokative Universum des ikonischen Genies eintauchen: visionäre Designs, high-style Choreographien, Originalmusik, extravagante Kostüme und eine aufwändige Inszenierung in der Hauptstadt der Mode – welche immer wieder die Grenzen der Modeszene ausloten.

Frankreich 2018; Regie: Yann L'Hénoret
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo des Cinema17:30
Logo des Cinema17:30
Logo des Cinema17:30
Logo des Cinema17:30
Logo des Cinema17:30
Logo des Cinema17:30
Logo des Cinema17:30

Die Känguru-Chroniken

Das Känguru zieht bei seinem Nachbarn, dem unterambitionierten Kleinkünstler Marc-Uwe, ein. Doch kurz darauf reißt ein rechtspopulistischer Immobilienhai die halbe Nachbarschaft ab, um mitten in Berlin-Kreuzberg das Hauptquartier der internationalen Nationalisten zu bauen. Das findet das Känguru gar nicht gut. Es ist nämlich Kommunist. (Äh ja, das hatte ich vergessen zu erwähnen.) Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Den Rest kann man sich ja denken. Vier Nazis, eine Hasenpfote, drei Sportwagen, ein Psychotherapeut, eine Penthouse-Party und am Ende ein großer Anti-Terror-Anschlag, der dem rechten Treiben ein Ende setzen soll. Nach einer wahren Begebenheit.

Deutschland 2020; Regie: Dani Levy; Darsteller: Das Känguru, Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Adnan Maral, Tim Seyfi, Henry Hübchen u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo der Harmonie18:00
Logo der Harmonie18:00
Logo der Harmonie18:00
Logo der Harmonie18:00
Logo der Harmonie18:00
Logo der Harmonie18:00
Logo der Harmonie18:00

Die schönsten Jahre eines Lebens

Siege fährt der ehemalige Rennfahrer und Womanizer Jean-Louis nur noch in seiner Erinnerung ein. Doch die geht immer mehr verloren, findet sein Sohn Antoine. Auch wenn es scheint, als würden sich die Gedanken des alten Herrn vor allem um eine bestimmte Frau drehen: Anne, die große Liebe seines Lebens. Um seinem Vater ein Stück Lebensqualität zurückzugeben, macht sich Antoine auf die Suche nach jener geheimnisvollen Schönheit, die Jean-Louis nicht halten konnte, die er aber nie vergessen hat. Und tatsächlich macht er Anne in einem idyllischen Dorf in der Normandie ausfindig, wo die frühere Filmproduzentin einen kleinen Laden und ein sehr erfülltes Leben führt, ganz in der Nähe ihrer Tochter und Enkelin. Sie nimmt die Einladung, Jean-Louis nach so vielen Jahren wiederzusehen, nur zögerlich an. Beim ersten Besuch erkennt er sie zunächst auch nicht wieder. Doch schnell nehmen die beiden die Fäden ihrer gemeinsamen Geschichte da auf, wo sie sie einst hatten fallen lassen?

Frankreich 2020; Regie: Claude Lelouch; Darsteller: Anouk Aimee, Jean-Louis Trintignant, Marianne Denicourt u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo des Cinema15:00
Logo des Cinema15:00
Logo des Cinema15:00
Logo des Cinema15:00
 
Logo des Cinema15:00
Logo des Cinema15:00
Logo des Cinema19:45
Logo des Cinema19:45
Logo des Cinema19:45
  
Logo des Cinema19:45
Logo des Cinema19:45

Die schönsten Jahre eines Lebens (OmU)

Siege fährt der ehemalige Rennfahrer und Womanizer Jean-Louis nur noch in seiner Erinnerung ein. Doch die geht immer mehr verloren, findet sein Sohn Antoine. Auch wenn es scheint, als würden sich die Gedanken des alten Herrn vor allem um eine bestimmte Frau drehen: Anne, die große Liebe seines Lebens. Um seinem Vater ein Stück Lebensqualität zurückzugeben, macht sich Antoine auf die Suche nach jener geheimnisvollen Schönheit, die Jean-Louis nicht halten konnte, die er aber nie vergessen hat. Und tatsächlich macht er Anne in einem idyllischen Dorf in der Normandie ausfindig, wo die frühere Filmproduzentin einen kleinen Laden und ein sehr erfülltes Leben führt, ganz in der Nähe ihrer Tochter und Enkelin. Sie nimmt die Einladung, Jean-Louis nach so vielen Jahren wiederzusehen, nur zögerlich an. Beim ersten Besuch erkennt er sie zunächst auch nicht wieder. Doch schnell nehmen die beiden die Fäden ihrer gemeinsamen Geschichte da auf, wo sie sie einst hatten fallen lassen?

Frankreich 2020; Regie: Claude Lelouch; Darsteller: Anouk Aimee, Jean-Louis Trintignant, Marianne Denicourt u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

    
Logo des Cinema15:00
  
   
Logo des Cinema19:45
Logo des Cinema19:45
  

La Palma

Endlich wieder ein gemeinsamer Urlaub: Las Palmas de Gran Canaria. Doch auf der Suche nach ihrem Hotel müssen Markus und Sanne entsetzt feststellen: Sie befinden sich auf der falschen Insel!

Markus hat versehentlich einen Flug nach La Palma, statt Las Palmas gebucht. Um den Beziehungsfrieden ansatzweise zu retten, wird Markus erfinderisch: Er steigt in ein leer stehendes Ferienhaus ein und behauptet, es wäre seines. Es beginnt ein Rollenspiel: Er wird zu Pablo, einem maskulinen und aufregenden Spanier, in den Sanne sich neu verlieben kann. Sanne schlüpft nach einigem Zögern in die Rolle der Alba, einer lasziv verführerischen Spanierin. Zwischen skurrilen Situationen und Begegnungen beginnen beide sich neu kennenzulernen - bis sich langsam wieder die alten Beziehungsmuster einschleichen...

Deutschland, Spanien 2019; Regie: Erec Brehmer; Darsteller: Marleen Lohse, Daniel Sträßer, Michael Tregor, Angelika Bender, Albert Meisl u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo der Harmonie18:30
Logo der Harmonie18:30
Logo der Harmonie18:30
Logo der Harmonie18:30
Logo der Harmonie18:30
Logo der Harmonie18:30
Logo der Harmonie18:30

Monos - Zwischen Himmel und Hölle

In einer abgelegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika absolviert ein aus Teenagern bestehender Rebellentrupp militärische Übungen, während sie im AuMrag einer Guerillagruppe, die nur als „die Organisation“ bekannt ist, eine Lösegeld für eine Gefangene erpresst und die zwangsrekrutierte Milchkuh Shakira bewacht. Ein Angriff aus dem Hinterhalt treibt die Gruppe in den Dschungel, ihr komplexes Beziehungsgeflecht zerreißt und die Aggression innerhalb der Gruppe beginnt zuzunehmen.

Der kolumbianisch-ecuadorianische Regie-ShooBngstar Alejandro Landes erzählt in süchtig machenden Bildern ein abgründiges "Herr der Fliegen"- Inferno im Dschungel. Der Adrenalinrausch ist einerseits ein wildes Abenteuer und ein Blick in die Psyche einer jahrzehntelang vom Krieg gezeichneten Gesellschaft. Landes vereint den positiven Wahnsinn eines Werner Herzog, der für Fitzcaralldo ein echtes Schiff einen Berg hochziehen ließ, mit der technischen Perfektion eines James Cameron.

Kolumbien/ Argen(nien/ Niederlande/Dänemark/ Schweden/ Deutschland/Uruguay/ USA 2019; Regie: Alejandro Landes; Darsteller: Julianne Nicholson, Moises Arias, Deiby Rueda, Sofia Buenaventura, Laura Castrillón, Julián Giraldo u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo der Harmonie20:45
Logo der Harmonie20:45
Logo der Harmonie20:45
  
Logo der Harmonie20:45
 

Monos - Zwischen Himmel und Hölle (OmU)

In einer abgelegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika absolviert ein aus Teenagern bestehender Rebellentrupp militärische Übungen, während sie im AuMrag einer Guerillagruppe, die nur als „die Organisation“ bekannt ist, eine Lösegeld für eine Gefangene erpresst und die zwangsrekrutierte Milchkuh Shakira bewacht. Ein Angriff aus dem Hinterhalt treibt die Gruppe in den Dschungel, ihr komplexes Beziehungsgeflecht zerreißt und die Aggression innerhalb der Gruppe beginnt zuzunehmen.

Der kolumbianisch-ecuadorianische Regie-ShooBngstar Alejandro Landes erzählt in süchtig machenden Bildern ein abgründiges "Herr der Fliegen"- Inferno im Dschungel. Der Adrenalinrausch ist einerseits ein wildes Abenteuer und ein Blick in die Psyche einer jahrzehntelang vom Krieg gezeichneten Gesellschaft. Landes vereint den positiven Wahnsinn eines Werner Herzog, der für Fitzcaralldo ein echtes Schiff einen Berg hochziehen ließ, mit der technischen Perfektion eines James Cameron.

Kolumbien/ Argen(nien/ Niederlande/Dänemark/ Schweden/ Deutschland/Uruguay/ USA 2019; Regie: Alejandro Landes; Darsteller: Julianne Nicholson, Moises Arias, Deiby Rueda, Sofia Buenaventura, Laura Castrillón, Julián Giraldo u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

   
Logo der Harmonie20:45
Logo der Harmonie20:45
  

Onward: Keine halben Sachen

Früher war die Welt noch voller Magie, bis dann irgendwann der technologische Fortschritt kam. Warum sollte man sich noch bemühen, Zaubersprüche zu lernen und Zauberstäbe richtig zu halten, nur um etwa das Licht anzumachen - wenn es doch auch mit einem simplen Lichtschalter klappt? Als die beiden Elfen-Brüder Ian (Stimme im Original: Tom Holland) und Barley Lightfoot (Chris Pratt) aber endlich ihren 16. Geburtstag hinter sich haben, steht die Magie kurz davor, in den Haushalt der Lightfoots zurückzukehren. Denn ihre Mutter (Julia Louis-Dreyfus / Annette Frier) überreicht ihnen ein Geschenk ihres toten Vaters (Kyle Bornheimer): Einen geheimnisvollen Stock, der laut beiliegender Beschreibung die Fähigkeit besitzt, Ians und Barleys Vater für einen Tag in die Welt der Lebenden zurückzuholen. Doch leider will der Zauber nicht so recht hinhauen - denn die beiden schaffen nur, die Beine zu erschaffen. Aber wo bleibt der Rest? Die Brüder haben nur 24 Stunden Zeit, um das rauszufinden. Oder sie sehen ihren Vater nie wieder...

USA 2019; Regie: Dan Scanlon
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

  
Logo der Harmonie15:30
Logo der Harmonie15:30
   

Suicide Tourist - Es gibt kein Entkommen

Als der Versicherungsagent Max beginnt, im Fall des verschwundenen Arthurs zu ermitteln, führt ihn seine Recherche auf die Spur des mysteriösen Aurora Hotels - ein Luxushotel, das mit geplanten und betreuten Suiziden wirbt. Getrieben durch die Ermittlungen und seine eigene Existenzkrise entschließt sich Max, das Hotel aufzusuchen. Ihm offenbart sich eine verstörende Wahrheit, die ihn dazu führt, sein Leben, den Tod und seine eigene Wahrnehmung der Wirklichkeit in Frage zu stellen. Doch einmal eingecheckt im Aurora Hotel, gibt es kein Zurück mehr...

Dänemark 2020; Regie: Jonas Alexander Arnby; Darsteller: Nikolaj Coster-Waldau, Kate Ashfield, Tuva Novotny u.a.


Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo der Harmonie20:15
Logo der Harmonie20:15
Logo der Harmonie20:15
  
Logo der Harmonie20:15
Logo der Harmonie20:15

Suicide Tourist - Es gibt kein Entkommen (OmU)

Als der Versicherungsagent Max beginnt, im Fall des verschwundenen Arthurs zu ermitteln, führt ihn seine Recherche auf die Spur des mysteriösen Aurora Hotels - ein Luxushotel, das mit geplanten und betreuten Suiziden wirbt. Getrieben durch die Ermittlungen und seine eigene Existenzkrise entschließt sich Max, das Hotel aufzusuchen. Ihm offenbart sich eine verstörende Wahrheit, die ihn dazu führt, sein Leben, den Tod und seine eigene Wahrnehmung der Wirklichkeit in Frage zu stellen. Doch einmal eingecheckt im Aurora Hotel, gibt es kein Zurück mehr...

Dänemark 2020; Regie: Jonas Alexander Arnby; Darsteller: Nikolaj Coster-Waldau, Kate Ashfield, Tuva Novotny u.a.


Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

   
Logo der Harmonie20:15
Logo der Harmonie20:15
  

The Peanut Butter Falcon (OmU)

Sommerflimmern 2020

Der 22-jährige Zak (Zack Gottsagen) will raus! Raus aus dem Altenheim, in das er wegen seines Down-Syndroms gesteckt wurde. Aber seine Betreuerin Eleanor (Dakota Johnson) weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings immer wieder zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Nur mit einer Unterhose bekleidet, stürzt er sich ins größte Abenteuer seines Lebens. Dabei trifft Zak auf den zwielichtigen Tyler (Shia LaBeouf), der selbst auf der Flucht vor rachsüchtigen Fischern ist und eigentlich keine Klette am Bein gebrauchen kann. Doch schon bald werden aus den beiden ungleichen Männern echte Freunde, die ihre Reise gemeinsam auf einem selbstgebauten Floss fortsetzen. Unverhofft bekommen sie Gesellschaft von Eleanor, die Zak gefolgt ist und ihn unbedingt ins Heim zurückbringen will. Und auch Tylers Verfolger sind dem ungewöhnlichen Gespann schon dicht auf den Fersen?

USA 2019; Regie: Mike Schwartz; Darsteller: Zack Gottsagen, Shia LaBeouf, Dakota Johnson, John Hawkes, Jon Bernthal, Thomas Haden Church, Bruce Dern u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

    
Logo des Cinema18:00
  

Undine

Undine (Paula Beer) lebt in Berlin. Ein kleines Appartement am Alexanderplatz, ein Honorarvertrag als Stadthistorikerin, ein modernes Großstadtleben wie auf Abruf. Als ihr Freund Johannes (Jacob Matschenz) sie verlässt, bricht eine Welt für sie zusammen. Der Zauber ist zerstört. Wenn ihre Liebe verraten wird, so heißt es in den alten Märchen, muss sie den treulosen Mann töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gekommen ist.

Undine wehrt sich gegen diesen Fluch der zerstörten Liebe. Sie begegnet dem Industrietaucher Christoph (Franz Rogowski) und verliebt sich in ihn. Es ist eine neue, glückliche, ganz andere Liebe, voller Neugier und Vertrauen. Atemlos verfolgt Christoph ihre Vorträge über die auf den Sümpfen gebaute Stadt Berlin, mühelos begleitet Undine ihn bei seinen Tauchgängen in der versunkenen Welt eines Stausees. Doch Christoph spürt, dass sie vor etwas davonläuft. Undine muss sich dem Fluch stellen. Diese Liebe will sie nicht verlieren.

Deutschland 2020; Regie: Christian Petzold; Darsteller: Paula Beer, Franz Rogowski, Jacob Matschenz, Maryam Zaree u.a.
Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
02.

Fr.
03.

Sa.
04.

So.
05.

Mo.
06.

Di.
07.

Mi.
08.

Logo des Cinema14:30
Logo des Cinema14:30
Logo des Cinema14:30
Logo des Cinema14:30
Logo des Cinema14:30
Logo des Cinema14:30
Logo des Cinema14:30
Logo des Cinema17:00
Logo des Cinema17:00
Logo des Cinema17:00
Logo des Cinema17:00
Logo des Cinema17:00
Logo des Cinema17:00
Logo des Cinema17:00
Logo des Cinema20:15
Logo des Cinema20:15
Logo des Cinema20:15
Logo des Cinema20:15
Logo des Cinema20:15
Logo des Cinema20:15
Logo des Cinema20:15

HARMONIE

Harmonie Arthouse Kino GmbH
Dreieichstraße 54
60594 Frankfurt am Main

Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main
Geschäftsführer: Christopher Bausch
Handelsregisternummer: B 73970, Amtsgericht Frankfurt am Main
Ust-ID: DE 232238677

CINÉMA

Rhein-Main Kino-Management GmbH & Co. KG
Dreieichstraße 54
60594 Frankfurt am Main

Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main
Geschäftsführer: Christopher Bausch
Handelsregisternummer: A 42557, Amtsgericht Frankfurt am Main
Ust-ID: DE 245625771

newsletter@arthouse-kinos.de

Sie möchten in Zukunft keine E-Mails mehr von uns erhalten? Dann können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Newslettersystem powered by Digitale Offensive GmbH