Arthouse Kinos Frankfurt

Vorschau

IN DARKNESS (ENGL. OV)

IN DARKNESS (ENGL. OV)

Großbritannien, USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 100 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Die Polizei kann kaum glauben, dass die blinde Pianistin Sofia vom gewaltsamen Tod ihrer Nachbarin nichts mitbekommen haben will. Schließlich sagt man Blinden doch nach, dass ihr Hörsinn besonders ausgeprägt sei. Der Zwischenfall katapultiert Sofia – wie den Zuschauer – mitten hinein in eine Intrige in der Londoner High Society. Ist Sofia wirklich nur zufällige Zeugin des Komplotts? Und wer ist der Mann unter der Kapuze, der ihr wie ein Schatten folgt?

Ab 25. SEP. 2018

LUZ (DEUTSCH/SPAN. OMEU)

LUZ (DEUTSCH/SPAN. OMEU)

Deutschland 2018, Deutsch, Spanisch mit englischen Untertitlen, Freigabe ab 18 Jahren, 70 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Die völlig verwirrte Taxifahrerin Luz taucht eines Nachts in einer heruntergekommenen Polizeistation auf. Immer wieder spricht sie dieselben Worte vor sich hin, eine pervertierte Version des Vater Unsers. Die diensthabenden Beamten rufen den Polizeipsychologen Dr. Rossini zu Hilfe. Er versetzt die junge Frau in Hypnose und bahnt den Weg für einen Dämon, der nur eines besitzen will: Luz.

Ab 25. SEP. 2018

ONE CUT OF THE DEAD (JAPAN. OMEU)

ONE CUT OF THE DEAD (JAPAN. OMEU)

Japan 2017, Japanisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 96 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Es ist zum Verrücktwerden! Auch beim 42. Take gelingt es diesem schlechten Cast nicht, auch nur ansatzweise echte Todesangst zu spielen – dabei stehen ihre Figuren einer durchaus überzeugenden Zombieinvasion gegenüber. Kurz vor der Verzweiflung dann die Erlösung für den Regisseur: reale Untote beginnen sich durch die Filmcrew zu massakrieren. Sein Streifen ist gerettet, endlich steht seinen Darstellern die nackte Panik in den Augen. Er braucht nur noch die Kamera draufzuhalten – und Action!

Ab 25. SEP. 2018

PROSPECT (ENGL. OV)

PROSPECT (ENGL. OV)

USA, Kanada 2018, Engglisch, Freigabe ab 18 Jahren, 98 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Mumblecore in Space. Der SXSW-Hit PROSPECT von Regieduo Christopher Caldwell und Zeek Earl steht in der Tradition der Science-Fiction, die keine Hightech-Schauwerte braucht, um eine enorme Suggestivkraft aufzubauen. Das Raumschiff hat den Charme eines Oldtimers aus den Zeiten der Nostromo. Kein polierter Retro-Chic etwa, dafür abgegriffene Applikationen und ein schrottreifes Getriebe, das gleich zu Filmbeginn versagt. Vater und Tochter sind gestrandet auf einem fremden Planeten in toxischer Atmosphäre. Lebensbedrohlich ist auch der Job, wegen dem sie hier sind: die Bergung von säurehaltigen organischen Edelsteinen. Und natürlich sind sie nicht allein.

 

Ab 25. SEP. 2018

THE CANNIBAL CLUB (PORTUG. OMEU)

THE CANNIBAL CLUB (PORTUG. OMEU)

Brasilien 2018, Portugiesisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 81 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Eine alte Weisheit sagt: Die Reichen fressen die Armen. Das wohlsituierte Pärchen Otavio und Gilda nimmt das wörtlich und verspeist am liebsten arme Schlucker zum Abendessen. Oder als Snack für zwischendurch am Swimmingpool. Oder als besondere Würze für ihr extravagantes Sexleben. Furcht, dass ihr dekadenter Spleen auffliegt, braucht das Feinschmeckerpärchen nicht zu haben. Ihre Villa liegt abgelegen und die Kontakte in die höchsten Kreise sind erstklassig. Bis sich der Spieß umdreht.

Ab 25. SEP. 2018

CLIMAX (FRANZ. OMDU)

CLIMAX (FRANZ. OMDU)

Frankreich 2018, Französisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 95 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Oft kommt es nicht mehr vor, dass einen das auf der Leinwand Gezeigte so sehr plättet, dass man sich die Frage stellt, die einst als größte Ehrenauszeichnung im Kino zu verstehen war: Wie zum Teufel haben die das nur gedreht? CLIMAX, das neue Werk von Gaspar Noé, ist so ein Film. Einer, von dem man sich nur fassungslos mitreißen lassen kann, in dem Bild und Musik, Erzählung und Ton eine perfekt choreographierte Fusion ergeben. Wie Noé hier die Geschichte einer französischen Tanztruppe, die am Tag vor Beginn ihrer USA-Tour in einer abgelegenen Turnhalle tanzt und feiert, in langen Einstellungen, mit entfesselt wirbelnder Kamera und hämmernden Beats erzählt, treibt jedem Kinoliebhaber Tränen der Freude in die Augen. Alles scheint möglich und nur eines ist sicher: Irgendwann geht es abwärts in die cineastische Hölle, wie wir es aus Noés Meisterwerken wie IRREVERSIBLE oder ENTER THE VOID bereits kennen. So umwerfend der Anfang, so intensiv ist schließlich auch das Finale des Films, der in Cannes mehrfach mit Szenenapplaus gefeiert wurde.

Ab 26. SEP. 2018

DEAD IN A WEEK (ENGL. OMDU)

DEAD IN A WEEK (ENGL. OMDU)

Großbritannien 2018, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 90 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Schriftsteller William hat genug vom Leben, ist allerdings beim Selbstmord genauso erfolglos wie mit seinen Büchern. Da kommt ihm der alternde Auftragskiller Leslie gerade recht, der ihm anbietet, ihn innerhalb einer Woche ins Jenseits zu befördern. Als die hübsche Verlegerin Ellie aber Gefallen an seinem letzten Manuskript findet, hat William es plötzlich doch nicht mehr so eilig, sich von der Welt zu verabschieden. Sehr zum Missfallen von Leslie, der seiner Gewerkschaft beweisen muss, dass er noch immer das Zeug zum Töten hat.

Ab 26. SEP. 2018

OUR HOUSE (ENGL. OV)

OUR HOUSE (ENGL. OV)

Kanada, USA, Deutschland 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 90 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Mithilfe elektromagnetischer Apparaturen gelingt es Technologie-Nerd Ethan, mit den Geistern seiner verstorbenen Eltern Kontakt aufzunehmen. Anfangs funktioniert die Kommunikation mit dem Jenseits ziemlich gut und ist tröstlich für die zurückgebliebenen Geschwister. Schnell gerät das wissenschaftliche Experiment allerdings außer Kontrolle und setzt im Haus der Familie ungeahnt bedrohliche Kräfte frei.

Ab 26. SEP. 2018

RIDE (ENGL. OV)

RIDE (ENGL. OV)

USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 76 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Bruno ist charismatisch, redegewandt und sexy – er trägt aber auch eine Waffe bei sich und ist ein kompletter Soziopath. Davon ahnt Uber-Fahrer James allerdings nichts, als er sich Bruno als nächsten Fahrgast ins Auto holt. Auf das versprochene deftige Trinkgeld hoffend, lässt sich James im Zuge einer Nacht in Los Angeles von Bruno zu immer neuen Herausforderungen hinreißen. Eine davon besteht darin, die attraktive Jessica ins Taxi einzuladen, denn zu dritt macht so ein Spiel auf Leben und Tod direkt noch viel mehr Spaß.

Ab 26. SEP. 2018

ST. AGATHA

ST. AGATHA

USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 90 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Mary ist am Tiefpunkt. Mittellos, schwanger und von ihrem Trickbetrüger-Freund getrennt, sucht sie Obdach und Schutz bei der katholischen Schwesternschaft Sisters of Divinity. Gemeinsam mit den anderen Konvent-Bewohnerinnen unterwirft sie sich der strengen Regentschaft der Mutter Oberin. Es wird die Hölle auf Erden.

Ab 26. SEP. 2018

ALLES IST GUT

ALLES IST GUT

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 94 Minuten

Kinotour. Sondervorstellung mit Filmgespräch in Anwesenheit der Regisseurin Eva Trobisch am 2.10. um 18.45 Uhr in der Harmonie

Zuerst wehrt Janne (Aenne Schwarz) die Annäherungsversuche von Martin (Hans Löw), dem Schwager und besten Freund ihres Chefs Robert (Tilo Nest), mit einem Lachen ab. Ehe sie sich aber versieht, wird aus dem unschuldigen Flirt eine Vergewaltigung. Die traumatisierte Frau versucht diesen Moment in ihrem Leben zu vergessen und redet sich und anderen Menschen ein, dass alles in Ordnung sei. Dem Missbrauch möchte sie keine Macht und keinen Raum geben. Sie schweigt und teilt sich weder Robert, mit dem sie ein sehr freundschaftliches Verhältnis hat, noch ihrem Freund Piet (Andreas Döhler) mit. Doch es ist bei Weitem nicht alles gut. Noch viele Jahre später begleitet Janne die grauenhafte Erfahrung, worunter ihr Leben und die Liebe zu Piet leiden. Aber nicht nur sie wird von dem dunklen Moment verfolgt…

Ab 27. SEP. 2018

AWAIT FURTHER INSTRUCTIONS (ENGL. OV)

AWAIT FURTHER INSTRUCTIONS (ENGL. OV)

Großbritannien 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 96 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Nick fährt mit Freundin Annji über Weihnachten in seine Heimatstadt, um sie der Familie vorzustellen. Von Besinnlichkeit ist bei diesem Besuch allerdings keine Spur. Die dysfunktionalen Eltern, der rassistische Großvater, die neurotische Schwester und ihr Freund sorgen nicht gerade dafür, dass Annji sich willkommen fühlt. Als dann auch noch eine mysteriöse schwarze Barriere die Familie in ihrem Haus einschließt und düstere Befehle aus dem Fernseher ertönen, weicht die anfängliche Paranoia bald schierem Terror.

 

Zehn Jahre hat der Brite Johnny Kevorkian gebraucht, um seinen smarten Scifi-Thriller auf die Beine zu stellen und das Ergebnis beweist, dass es alle Mühe wert war. Das klaustrophobische Setting wird zum emotionalen Minenfeld, in dem Kevorkian beißende Sozialsatire und Body-Horror à la Cronenberg geschickt aufeinanderprallen lässt. Der mit deftigen Effekten gespickte, verblüffende Haken schlagende Psychotrip stellt ein verstörendes Highlight in der aktuellen Science-Fiction Landschaft dar.

Ab 27. SEP. 2018

BOARDING SCHOOL (ENGL. OV)

BOARDING SCHOOL (ENGL. OV)

USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 112 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Seit Jacobs Großmutter verstorben ist, wird das Verhalten des übersensiblen, von Ängsten geplagten Teenagers noch verwunderlicher als es ohnehin schon war. Den Eltern platzt der Kragen! Überfordert schieben sie ihr Kind in eine abgelegene Einrichtung ab, die auf die Erziehung schwieriger Jugendlicher spezialisiert ist. Hier regiert der finstere Dr. Sherman (Will Patton) mit eiserner Hand. Für Jacob beginnen sich an diesem unglückseligen Ort schnell Fragen zu häufen: Warum benehmen sich seine Mitschüler so seltsam, warum traut sich niemand sich gegen die drakonischen Strafen aufzulehnen? In Christine findet er eine Vertraute und als ein Kind entsetzlich zu Tode kommt, schmieden sie gemeinsam einen Plan.

Ab 27. SEP. 2018

OFFENES GEHEIMNIS

OFFENES GEHEIMNIS

Spanien, Frankreich, Italien 2018, Freigabe ab 12 Jahren, 133 Minuten

Der neue Film von Asghar Farhadi (Namir & Sinem - Eine Trennung, The Salesman)

Laura (Penélope Cruz) lebt mit ihrem wohlhabenden Ehemann Alejandro (Ricardo Darín) und ihren beiden Kindern in Buenos Aires. Anlässlich der Hochzeit ihrer Schwester Ana (Inma Cuesta) reist sie in ihr spanisches Heimatdorf. Bevor Laura vor vielen Jahren nach Argentinien gegangen ist, hat sie ihrer Jugendliebe Paco (Javier Bardem) ihren Anteil am Familienerbe verkauft. Dieser hat mittlerweile ein gutlaufendes Weingut auf einem einst wertlosen Stück Land errichtet, was auf Seiten von Lauras Vater Antonio (Ramón Barea) zu Missgunst führt. Denn früher arbeitete das halbe Dorf für den alten Mann, heute ist er jedoch aufgrund seiner Spielsucht pleite. Während der Feierlichkeiten wird dann Lauras jugendliche Tochter Irene (Carla Campra) entführt und es kommt zu einer Reihe von anderen unerwarteten Ereignissen, die zahlreiche Familiengeheimnisse an die Oberfläche spülen...

Ab 27. SEP. 2018

PARADOX (KANT. OMEU)

PARADOX (KANT. OMEU)

China 2018, Kantonisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 101 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Sein Gesicht ist schweißüberströmt, sein Blick stoisch. Seine Säge fährt durch den Hals des Entführers seiner Tochter – PARADOX präsentiert sich als Hongkongs Antwort auf die erfolgreiche TAKEN-Reihe. Doch während sich Liam Neesons Rachefeldzug dem Main- stream beugt, geht IP MAN-Regisseur Wilson Yip bei seinem Thriller kompromisslos in die Vollen.

 

Ab 27. SEP. 2018

SATANS SLAVES (IND. OMEU)

SATANS SLAVES (IND. OMEU)

Indonesien, Südkorea 2018, Indonesisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 106 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Jumpscares treffen auf Gänsehaut – SATAN‘S SLAVES ist THE OMEN aus Indonesien und eine der packendsten Entdeckungen des Jahres. Im Zentrum der Gruselmär steht die sterbenskranke Schlagersängerin Mawarni, deren Familie nicht ahnt, welch blanker Horror nach dem Tod der Mutter über sie hereinbrechen wird. Denn dann kommen die Kreaturen des Teufels und holen, was ihm zusteht.

Ab 27. SEP. 2018

THE MAN WHO KILLED DON QUIXOTE

THE MAN WHO KILLED DON QUIXOTE

Spanien, Großbritannien, Frankreich, Portugal, Belgien 2017, Freigabe ab 12 Jahren, 136 Minuten

Der zynische Werbefilmer Toby (Adam Driver) lernt einen alten spanischen Schuhmacher (Jonathan Pryce) kennen, der sich für Don Quixote hält. Die beiden erleben eine Reihe  absurder Abenteuer, in deren Verlauf Toby sich den tragischen Auswirkungen eines Films stellen muss, den er in seiner Jugend gedreht hat.   ─ ein Film, der die Hoffnungen und Träume eines kleinen spanischen Dorfes für immer verändert hat. Kann Toby das Getane je wieder gut machen und so zu seiner Menschlichkeit zurückfinden? Kann Don Quixote seinen Wahn bezwingen und seinen nahenden Tod verhindern? Oder wird etwa die Liebe alle Grenzen überwinden?

Ab 27. SEP. 2018

BUYBUST (PHIL. OMEU)

BUYBUST (PHIL. OMEU)

Philippinen 2018, Philipinnisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 127 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Topmoderne Action-Choreografie, ein schwindelerregender Body Count kombiniert mit guter Story – Erik Mattis von der Kritik hochgelobter neuer Film ist eine echte Sensation! In ihm hat eine philippinische Spezialeinheit einen großen Drogenboss am Haken. Seine Festnahme soll ein Maulwurf bei einem „BuyBust“ ermöglichen. Nur die besten Leute kommen in die Einheit, darunter die resolute Anna, die nicht gerade als Teamplayer gilt. Der Auftrag führt die Truppe tief in die Slums von Manila. Wieder herauskommen werden aber nur wenige von ihnen.

Ab 28. SEP. 2018

CUTTERHEAD (DÄN./KROAT./ITAL. OMEU)

CUTTERHEAD (DÄN./KROAT./ITAL. OMEU)

Dänemark 2018, Dänisch, Kroatisch, Italienisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 84 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Rie ist PR-Journalistin und auf der gigantischen unterirdischen Baustelle der Kopenhagener Metro unterwegs, wo Arbeiter aus aller Welt zusammenarbeiten, um immer neue Tunnel durch den Stein zu fräsen. Eigentlich wollte sie die Männer zu ihrem ungewöhnlichen Arbeitsplatz interviewen, doch als sie sie auf dem Weg zum großen Bohrkopf begleitet, bricht im Inneren der Tunnel eine gewaltige Katastrophe aus. In einer Druckkapsel eingesperrt, harrt Rie mit zwei anderen auf Rettung. Als die ausbleibt und die Lage eskaliert, entfesselt sich ein unbändiger Überlebensinstinkt.

Ab 28. SEP. 2018

ELIZABETH HARVEST (ENGL. OV)

ELIZABETH HARVEST (ENGL. OV)

USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 105 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Als die schöne, frisch verheiratete Elizabeth auf dem Anwesen ihres reichen Ehemanns eintrifft, scheint ihr die Welt zu Füßen zu liegen. Grenzenloser Luxus soll fortan ihr Leben bestimmen, nichts ihr verwehrt bleiben. Nur eine Regel muss sie dafür befolgen und niemals das geheimnisvolle Arbeitszimmer ihres Gatten betreten! Was ihr alleingelassen und gelangweilt in dem großen Haus – unter der Beobachtung der unheimlichen Haushälterin Claire – natürlich nicht lange gelingt.

 

Ab 28. SEP. 2018

SYSTEM ERROR

SYSTEM ERROR

Deutschland 2017, Deutsch, Englisch mit Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 97 Minuten

Wiederaufführung mit Filmgespräch/Podiumsdiskussion am Freitag, 28.09. um 18.00 Uhr im Cinéma. Gäste: Florian Opitz (Regisseur), Josef Schnitzbauer (GLS Bank), Fabian Schwan-Brand (ClubOfRome)

SYSTEM ERROR sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt. Der Film zeigt die Welt aus der Perspektive von Menschen, die von den Möglichkeiten des Kapitalismus fasziniert sind. Ob europäische Finanzstrategen, amerikanische Hedgefondsmanager oder brasilianische Fleischproduzenten: Eine Welt ohne eine expandierende Wirtschaft können, dürfen oder wollen sie sich gar nicht erst vorstellen.

Ab 28. SEP. 2018

VULTURES

VULTURES

Island, Dänemark , Schweden 2018, Isländisch / Englisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 90 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Kurz vor der Landung in Reykjavik kotzt Sofia ins Flugzeugklo und verliert dabei eines der heruntergeschluckten Kokainpakete. Den Drogenschmuggel hatten sich die ungleichen Brüder Erik und Atli wirklich leichter vorgestellt! Neben der isländischen Polizei ist ihnen nach Sofias Missgeschick noch eine konkurrierende Gang auf den Fersen und Sofia selbst vegetiert vor sich hin, weil die Restpakete einfach nicht aus ihrem Körper herauswollen.

 

Ab 28. SEP. 2018

PIERCING (ENGL. OV)

PIERCING (ENGL. OV)

USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 81 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Zwei Introvertierte mit Hang zum Body-Horror: Mia Wasikowska und Christopher Abbott sind das neue Traumpaar des Genrekinos. Laut Nicolas Pesces abgründig verdrehter S&M-Komödie folgt der perfekte Mord wie die tollste erotische Fantasie oft einer Choreografie. Für den schüchternen Reed hat die etwas mit Chloroform und einer Säge zu tun. Akkurat plant er jeden Schritt, bevor er zum Rendezvous ins Hotel lädt. Dummerweise folgt im Leben nichts dem Skript, und so ist das einsame Callgirl da auf dem Bett womöglich gar nicht das wehrlose Opfer seiner Träume.

Ab 29. SEP. 2018

THE DARK (ENGL. OV)

THE DARK (ENGL. OV)

Österreich 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 94 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Mina ist eine Untote. Sie lebt im Waldgebiet des Devil‘s Den, in das sich nur selten jemand verirrt. Die Anwohner sprechen von einem Ungeheuer, das im Schatten der Bäume Menschen zerfleischt und halten sich möglichst fern. Deshalb sind es auch vor allem einsame Wanderer und Fremde, die Minas bevorzugte Beute ausmachen. Als sie eines Tages jedoch im Kofferraum des Wagens eines ihrer Opfer ein Geräusch hört und einen verängstigten Jungen entdeckt, zögert sie zum ersten Mal vor dem Töten: Das Gesicht des gleichaltrigen Alex ist entstellt wie ihres, sein Schmerz vielleicht genauso groß. Einem neuartigen Beschützerinstinkt folgend flieht die Bestie mit Alex an der Hand tiefer in die Wälder.

Ab 29. SEP. 2018

THE INHABITANT (SPAN. OMEU)

THE INHABITANT (SPAN. OMEU)

Mexico 2017, Spanisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 93 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Eigentlich sollte alles ganz schnell gehen. Rein in die Villa des renommierten Politikers, den Safe ausleeren und mit dem Fluchtauto auf und davon. Als die drei Schwestern Maria, Camila und Ana im Keller des Anwesens jedoch ein ans Bett gefesseltes junges Mädchen finden, das blass und abgemagert um Hilfe fleht, stecken sie gehörig in der Klemme. Denn die im Verborgenen versteckte Tochter dieser einflussreichen Familie ist ein ganz besonderes Kind, das den Mädels ihre Hilfe mit einem One-Way-Ticket direkt in die Hölle dankt.

Ab 29. SEP. 2018

VALLEY OF SHADOWS (NORWEG. OMEU)

VALLEY OF SHADOWS (NORWEG. OMEU)

Norwegen 2018, Norwegisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 91 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Seit sein Bruder auf tragische Weise starb und seine Mutter vor Verzweiflung kaum noch ansprechbar ist, lebt der junge Aslak weitgehend sich selbst überlassen. Immer wieder zieht es ihn in die Tiefe des Waldes, den die Kinder nicht betreten dürfen, da im Umfeld merkwürdige Dinge passieren und Tiere gerissen werden. Die Bauern vermuten einen Wolf, aber Aslak und seine Freunde sind überzeugt, dass es etwas Schlimmeres sein muss. Je weiter sie sich in ihre Gruselfantasie steigern, desto mehr beginnt Aslak, die rationale Welt hinter sich zu lassen.

 

Sparsam setzt das erstaunliche Regiedebüt von Jonas Matzow Gulbrandsen seinen Dialog. Im Kontrast stehen opulente, magische Bilder, die eine derartige Spannung heraufbeschwören, dass man im Schwarz jedes Schattens bald nackten Schrecken zu sehen glaubt. VALLEY OF SHADOWS ist ein Horrorfilm, aber fest verankert im Schrecken des Kindseins, wo sich Geheimnisse, Trauer und Ängste oft ungeahnte Wege bahnen. Im Tal des Schattens kommen sie zusammen, im Regen, Feuer, Nebel, Wald – zum norwegischen Totentanz.

Ab 29. SEP. 2018

WILDLING (ENGL. OV)

WILDLING (ENGL. OV)

USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 92 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Hingebungsvoll zieht der alleinerziehende Vater die kleine Anna zuhause auf. Und doch wird schnell klar, dass hier etwas nicht stimmt. Die beiden leben völlig isoliert in einer Hütte mit unverputzten Wänden und Anna darf ihr Zimmer nie verlassen. Wütet draußen eine Apokalypse, deren einzige Überlebende sie sind? Ist Anna das Opfer eines Entführers, oder doch bedroht von kinderfressenden Kreaturen, wie ihr Vater jeden Abend mahnt?

Ab 29. SEP. 2018

AN EVENING WITH BEVERLY LUFF LINN (ENGL. OV)

AN EVENING WITH BEVERLY LUFF LINN (ENGL. OV)

USA 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 108 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Mit THE GREASY STRANGLER hat Jim Hosking vor zwei Jahren ein dermaßen absurd-geniales Debüt hingelegt, dass ihn die Liebhaber des obskuren Anarchokinos gleich zu ihrem neuen Heilsbringer ernannt und sein Erstlingswerk ohne Umschweife in die Ränge eines Kultklassikers erhoben haben. Jetzt legt er mit AN EVENING WITH BEVERLY LUFF LINN nach, und liefert eine magisch-mysteriös-romantische Groteske mit Starbesetzung.

Ab 30. SEP. 2018

ANNA AND THE APOCALYPSE (ENGL. OMDU)

ANNA AND THE APOCALYPSE (ENGL. OMDU)

Großbritannien, USA 2018, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 92 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

FANTASY FILMFEST CLOSING NIGHT

Teenagersein ist kein Zuckerschlecken – davon kann auch Anna ein Lied singen. Ihr Vater versteht sie nicht, ihr Ex-Freund nervt und sogar auf ihren besten Kumpel John könnte sie manchmal eher verzichten. Doch wie sie bald feststellen muss, sind Elternstress und Highschool-Drama zu vernachlässigende Probleme, wenn sich auf dem Weg zur Schule der Weltuntergang offenbart. Während Anna und John nämlich noch dem täglichen Schrecken des Schulalltags entgegenblicken, fällt die gesamte Nachbarschaft um sie herum einer Horde Untoter zum Opfer. Spätestens aber als Anna in Notwehr einen blutrünstigen Schneemann köpfen muss, ist den beiden klar, dass der Unterricht heute wahrscheinlich ausfällt.

 

Ab 30. SEP. 2018

MARROWBONE (ENGL. OV)

MARROWBONE (ENGL. OV)

Spanien 2017, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 110 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Verhangene Spiegel, merkwürdige Flecken an der Decke und düstere Räume, die niemand mehr betritt – im Haus Marrowbone gibt es ein Geheimnis. Die vier Geschwister, die hier leben, versuchen es so gut wie möglich zu bewahren. Doch Einsamkeit und Angst machen ihnen zu schaffen und wieder und wieder droht die Wahrheit regelrecht aus der Wand zu brechen.

Ab 30. SEP. 2018

WHAT KEEPS YOU ALIVE (ENGL. OV)

WHAT KEEPS YOU ALIVE (ENGL. OV)

Kanada 2018, Englisch, Freigabe ab 18 Jahren, 98 Minuten

Dieser Film läuft im Rahmen des Fantasy Filmfest. Vorverkauf ab 10.09. Einlass ab 18 Jahren.

Eine abgeschiedene Waldhütte am malerischen See – als Genrefan weiß man, das ist keine Reklamekulisse für romantische Wochenenden, sondern gnadenloses Erfolgsrezept für Survival Horror! Jules hingegen ahnt das nicht, als sie hier mit Ehefrau Jackie ankommt, um den gemeinsamen Hochzeitstag zu feiern. Noch viel weniger scheint sie zu wissen, wen sie da eigentlich geheiratet hat.

 

Colin Minihans Nachfolgetrip zu IT STAINS THE SANDS RED feierte Premiere beim SXSW-Festival und lässt sich der aktuellen Riege stylischer Indie-Horrors zuordnen. WHAT KEEPS YOU ALIVE verleiht den Bäumen ein hinterhältig leuchtendes Grün und sogar dem Blut eine bei Nacht grell phosphoreszierende Farbe. Nichts ist, wie es scheint, und Minihan legt zwischen Home-Invasion, Psychothriller und Backwoods-Slasher viele Fährten. Zudem dominieren das Katz-und-Maus-Spiel zwei starke Frauenfiguren (Hannah Emily Anderson und Brittany Allen aus JIGSAW), deren harten Willen die paar klaffenden Wunden so schnell nicht brechen können.

Ab 30. SEP. 2018

THE BIG LEBOWSKI - 20 JAHRE JUBILÄUM (OMU)

THE BIG LEBOWSKI - 20 JAHRE JUBILÄUM (OMU)

USA 1988, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 117 Minuten

Cinema Nostalgica – Unvergessene Filmjuwelen noch einmal auf der großen Leinwand erleben, Dienstag, 2.10. um 20.45 Uhr im Cinéma

Der Kult-Klassiker der Coen-Brüder

Bowling mit den Kumpels, ein paar Joints zum Schaumbad, zwischendurch einen White Russian und zum Entspannen ein paar Walgesänge: Das Leben von Jeffrey Lebowski ist herrlich einfach und unkompliziert. Selbst nennt er sich nur der "Dude". Pech für den Chiller, dass es zu einer folgenschweren Verwechslung kommt: Ein stadtbekannter Millionär heißt nämlich zufällig auch „Jeffrey Lebowski“. Das Missverständnis kostet den Dude nicht nur seinen Wohnzimmerteppich, sondern verwickelt ihn auch in eine obskure Entführung. Der Kultfilm "The Big Lebowski" feiert dieses Jahr bereits sein 20-jähriges Jubiläum. Obwohl die Komödie an den Kinokassen nicht sonderlich viel eingespielt hat, hat sie inzwischen Kultstatus bei den eingefleischten Fans erlangt. Er erfreut sich einer treuen Schar von Anhängern, die die Story um den Dude und den Millionär Lebowski sogar jährlich in verschiedenen US-Städten mit einem mehrtägigen "Lebowski-Fest" feiern. Manchmal nehmen an diesen Feierlichkeiten sogar Stars aus dem Film selbst teil. "The Big Lebowski" begründete sogar eine eigene Religion: Die Anhänger der Church of the Latter-Day Dude zelebrieren den Lebensstil des Dudes. Kommt gerne mit Bademantel. Selbstverfreilich servieren wir euch an diesem Abend zum Film den legendären Kult-Drink, White Russian. Wir zeigen den Kultfilm in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Ab 02. OKT. 2018

WERK OHNE AUTOR

WERK OHNE AUTOR

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 189 Minuten

Sondervorstellung in Anwesenheit von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck und den Schauspielern Tom Schilling und Sebastian Koch am Samstag, 13.10. um 16.15 Uhr im Cinéma

Der neue Film von Florian Henckel von Donnersmarck (Das Leben der Anderen, The Tourist)

Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch) überschattet. Denn dieser trägt eine Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben...

Der Film wurde als deutscher Beitrag für die Oscarverleihung 2019 in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film ausgewählt.

Ab 03. OKT. 2018

INFLATABLE SEX DOLL OF THE WASTELANDS  (OMEU)

INFLATABLE SEX DOLL OF THE WASTELANDS (OMEU)

Japan 1967, Japanisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 18 Jahren, 86 Minuten

(Dis)Harmonie - Die Reihe für den abseitigen Film, Mittwoch, 10.10. um 20.45 Uhr in der Harmonie - In Kooperation mit Nippon Connection Festival Frankfurt & Rapid Eye Movies

A Pink Tribute To Keiko Sato

Profikiller Sho trifft irgendwo in der Einöde den reichen Immobilienmakler Naka und wird von diesem beauftragt, seine entführte Liebhaberin Sae aufzuspüren. Naka zeigt ihm schlechte Filmaufnahmen, in denen zu sehen ist, wie sie von vier Yakuza angegriffen wird. Sho macht sich auf die Suche und trifft auf Ko, den Anführer der Gang, der fünf Jahre zuvor Shos Freundin ermordet hat. Auf Shos Wegen durch die traumgleich anmutende Unterwelt Tokios in den 60er Jahren, wo er seinen Erzfeind um drei Uhr nachmittags in einer Bar treffen will, zweifelt er immer mehr daran, ob seine Freundin je existiert hat. Mit einer Einführung von Sebastian Krehl (Programmer Nippon Connection & Pupille-Kino)

Ab 10. OKT. 2018

SUMMER OF 84

SUMMER OF 84

Kanada 2018, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 16 Jahren, 105 Minuten

(Dis)Harmonie - Die Reihe für den abseitigen Film: Mittwoch, 17.10. um 20.45 Uhr in der Harmonie

Sommer 1984: Vier Freunde schlagen die Zeit zwischen Baumhaus, Bowlingbahn und BMX-Fahrten tot – bis ein Serienkiller seinen dunklen Schatten auf die sonst so perfekte Vorstadtidylle wirft.
Hobby-Verschwörungstheoretiker Davey (Graham Verchere) verdächtigt schon bald seinen Nachbarn, den alleinstehenden Polizisten Wayne Mackey (Rich Sommer). Um dem Schlächter von Cape May auf die Schliche zu kommen, verwandeln die Jungen ihr Geheimversteck in eine Einsatzzentrale. Und was zunächst als harmloses Detektivabenteuer beginnt, wird nach und nach zu einem gefährlichen Spiel auf Leben und Tod…

 

Ab 10. OKT. 2018

TRANSIT

TRANSIT

Deutschland, Frankreich 2017, Deutsch, Französisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 100 Minuten

Sondervorstellung anlässlich des 3. ART CINEMA DAY am 14.10. um 16.00 Uhr in der Harmonie in Anwesenheit von Regisseur Christian Petzold mit anschließendem Filmgespräch

Die deutschen Truppen stehen vor Paris. Georg, deutscher Flüchtling, entkommt im letzten Moment nach Marseille. Im Gepäck hat er die Hinterlassenschaft des Schriftstellers Weidel, der sich aus Angst vor seinen Verfolgern das Leben genommen hat: Ein Manuskript, Briefe, die Zusicherung eines Visums durch die mexikanische Botschaft. In Marseille darf nur bleiben, wer beweisen kann, dass er gehen wird. Visa für die möglichen Aufnahmeländer werden gebraucht, Transitvisa, die raren Tickets für die Schiffspassage. Georg erinnert sich der Papiere Weidels und nimmt dessen Identität an. Er taucht ein in die ungefähre Existenz des Transits. Flüchtlingsgespräche in den Korridoren des kleinen Hotels, der Konsulate, in den Cafés und Bars am Hafen. Er freundet sich mit Driss an, dem Sohn seines auf der Flucht gestorbenen Genossen Heinz. Wozu weiterreisen? Lässt sich anderswo ein neues Leben beginnen?  Alles verändert sich, als Georg die geheimnisvolle Marie trifft und sich in sie verliebt. Ist es Hingabe oder Berechnung, die sie ihr Leben vor der Weiterreise mit dem Arzt Richard teilen lässt, während sie gleichzeitig auf der Suche nach ihrem Mann ist? Der, so erzählt man, sei in Marseille aufgetaucht, in Besitz eines mexikanischen Visums für sich und seine Frau.

Ab 14. OKT. 2018

MAYERLING (ROYAL OPERA HOUSE 2018/2019)

MAYERLING (ROYAL OPERA HOUSE 2018/2019)

Großbritannien 2018, 195 Minuten

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House 2018/2019 - die neue Saison bei uns im Cinéma, Montag, 15.10. um 20.15 Uhr im Cinéma

Gefährliche Begierden, Familiengeheimnisse und politische Intrigen prägen jede Szene der kühnen Choreografie von Kenneth Macmillans Ballett nach einer wahren Begebenheit.

Mayerling ist ein Klassiker im Repertoire des Royal Ballet, sehr emotional, voller unvergesslicher Bilder und mit einer der anspruchsvollsten Rollen aller Zeiten für einen männlichen Tänzer. Kenneth MacMillan schuf ein komplexes Werk über Kronprinz Rudolf, den psychisch labilen Thronfolger des Habsburgerreiches. Vom ersten Moment an steht in diesem Ballett die Pracht des österreichisch-ungarischen Kaiserhofes in scharfem Kontrast zu sexuellen und politischen Intrigen, die schließlich in einem brutalen Doppelselbstmord gipfeln. Dank seiner großen Besetzung bietet dieses Ballett neben vielen markanten Soli und höchst erotischen Pas de deux auch etliche beeindruckende Ensembleszenen. Ein Stück von packender Intensität, voller Wahnsinn und Leidenschaft, das einmal mehr beweist, dass die Wahrheit viel aufregender sein kann als jede erfundene Geschichte. Steven McRae als Kronprinz Rudolf in Kenneth MacMillans Inszenierung von Mayerling für das Royal Ballet.

Ab 15. OKT. 2018

AUFBRUCH IN DIE FREIHEIT

AUFBRUCH IN DIE FREIHEIT

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 90 Minuten

STERN-PREVIEW: Filmvorführung und Podiumsdiskussion zum Thema Frauenbewegung, Emanzipation und Gleichberechtigung, u.a. mit Schauspielerin Alwara Höfels am 16.10. um 18.30 Uhr im Cinéma

Das Magazin stern erinnert an seine große Titelgeschichte „Wir haben abgetrieben!“ und lädt zur Preview des ZDF-Dramas „Aufbruch in die Freiheit“

70 Jahre stern, 70 Jahre Journalismus in großen, bewegenden Geschichten. Einer der stern-Titel, die selbst Geschichte schrieben, erschien am 6. Juni 1971: „Wir haben abgetrieben!“. Darin bekannten sich 374 Frauen dazu, ihre Schwangerschaft abgebrochen und gegen den Paragraphen 218 verstoßen zu haben.

In Anlehnung an die Thematik des historischen stern-Titels verfilmte das ZDF jetzt eine fiktionale Erzählung unter der Regie von Isabel Kleefeld. Der Fernsehfilm „Aufbruch in die Freiheit“ schildert die gesellschaftlichen und persönlichen Umstände, die eine dreifache Mutter in den 70er Jahren dazu treiben, sich für einen illegalen Schwangerschaftsabbruch zu entscheiden. Dabei ahnt sie nicht, welch weitreichende Folgen ihre Entscheidung nach sich ziehen wird. In den Hauptrollen sind Anna Schudt, Alwara Höfels und Christian Erdmann zu sehen.

 

Ab 16. OKT. 2018

DER VORNAME

DER VORNAME

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 6 Jahren, 91 Minuten

Sondervorstellung am 22.10. um 20.30 Uhr im Cinéma mit Rahmenprogramm im Rahmen der Jüdischen Filmtage Frankfurt

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden.

Ab 18. OKT. 2018

FOTOVISION ISLAND & GRÖNLAND

FOTOVISION ISLAND & GRÖNLAND

Island, Grönland 2017, Deutsch, 100 Minuten

Live-Multivision-Vortrag von Christoph Erckenbrecht am Sonntag, 21.10. um 11.15 Uhr im Cinéma

Grandiose Natur. Überraschende Kunst. Faszinierende Menschen. Ein spannender Live-Vortrag von Christoph Erckenbrecht

Kurs Nord – zu den beiden faszinierenden Inseln im Polarmeer. Die isländische Hauptstadt Reykjavik verblüfft mit einer aus uralten Zeiten in die pulsierende Gegenwart katapultierten Kunst- und Kulturszene. Hochland-Wanderungen an der vulkanischen Bruchzone zwischen europäischer und amerikanischer Erdkrustenplatte führen zu kochenden Springquellen, rauchenden Erdspalten, grellbunten Geoformationen, brodelnden Schlammtöpfen und warmen Naturschwimmbecken. In den Küstenregionen kontrastieren gewaltige Wasserfälle mit grünen Farmen und schwarze Strände mit gigantischen weißen Gletscherwelten.

Vor rund tausend Jahren siedelten sich isländische Wikinger in Grönland an und trafen dort auf die archaische Jägerkultur der Inuit. Deren Weg aus der mongolischen Steppe über die Beringsee und Alaska hatte schon anderthalb Jahrtausende früher hierher geführt. Die Wikinger verschwanden wieder, die Inuit aber überdauerten im Einklang mit der eisig-rauen, jedoch grandios schönen Natur am Polarstrom. Wie die liebenswerten indigenen Menschen heute leben, erfahren wir bei Exkursionen in Ostgrönland, in der Hauptstadt Nuuk und am Weltnaturerbe Ilulissat-Eisfjord.


 

Ab 21. OKT. 2018

JÜDISCHE FILMTAGE

JÜDISCHE FILMTAGE

Diverse 2018, 0 Minuten

21. Oktober - 4. November 2018

Alternierend zu den Jüdischen Kulturwochen richtet die Jüdische Gemeinde Frankfurt zusammen mit dem Kulturdezernat der Stadt Frankfurt seit 2016 die Jüdischen Filmtage aus. In Kooperation mit zahlreichen Kinos der Stadt – darunter das des Deutschen Filmmuseums, Mal Seh’n Kino, Orfeos Erben und Harmonie und Cinema – zeigen wir Filme aller Genres, die einen Einblick in die Vielfalt aktueller, jüdischer Filmproduktionen ermöglicht.

Spiel- und Dokumentarfilme, Kurzfilme und Kunstfilme zeigen eine filmische Auseinandersetzung mit historischen, religiösen und politischen Motiven und rücken Fragen der eigenen Identitätssuche in den Vordergrund. Gespräche mit Regisseuren, Darstellern und Produzenten und eine überraschende Inszenierung eines Stummfilms bereichern das Programm. Die Jüdischen Filmtage versprechen ein mitreißendes Programm – unterhaltsam und aufwühlend, dramatisch und nachhallend, bewegend und persönlich.

Das Filmprogramm wird in Kürze bekanntgegeben.

Ab 21. OKT. 2018

EX LIBRIS: DIE PUBLIC LIBRARY VON NEW YORK

EX LIBRIS: DIE PUBLIC LIBRARY VON NEW YORK

USA 2018, 197 Minuten

Vorpremiere am Mittwoch, 24.10. um 16.15 Uhr im Cinéma

Sie gehört mit über 51 Millionen Medien zu den größten Bibliotheken der Welt: Die New York Public Library sammelt seit 1911 Wissen und Informationen. Seit der digitalen Revolution ist das traditionsreiche Haus zusätzlich ein gerne genutzter Ort des gemeinsamen Lernens und steht mittlerweile allen Menschen offen. Sie können ihr Recht auf Bildung wahrnehmen, sich austauschen und ihren Gedanken freien Lauf lassen. Filmemacher Frederick Wiseman bietet dem Publikum in seinem Dokumentarfilm die Möglichkeit, das Geschehen in der Bibliothek zu beobachten und für einige Augenblicke Teil eines Vortrags, Konzerts, einer einzelnen Sitzung oder einer Diskussion zu sein. Seine Kamera fängt einen Ort ein, in dem Demokratie gelebt und an dem deutlich wird, welche Kraft Wissen und Bildung haben. Spieldauer: 197 Minuten.

Ab 24. OKT. 2018

MORITZ DANIEL OPPENHEIM

MORITZ DANIEL OPPENHEIM

Deutschland 2018, Deutsch, 90 Minuten

Vorpremiere am Dienstag, 22.10. um 20.30 Uhr im Cinéma

Dokumentarfilm über den jüdischen Maler Moritz Daniel Oppenheim. Regisseurin Isabel Gathof setzt Oppenheims Leben im 19. Jahrhundert und sein Werk auf zwei verschiedenen Ebenen mit der Gegenwart in Verbindung: Zum einen begibt sie sich überall auf der Welt auf Spurensuche und deckt Oppenheims Erbe auf. Zum anderen begleitet sie mit ihrer Kamera den Entstehungsprozess einer Statue von Oppenheim, die der Bildhauer Pascal Coupot erschafft. Gathof filmt vom ersten, noch unfertigen Miniaturmodell bis zur fertigen überlebensgroßen Stahlskulptur – ein Bild für Oppenheims eigene Entwicklung zum Künstler. Begleitet wird der Film von einer außergewöhnlichen, in Zusammenarbeit mit der Neuen Philharmonie Frankfurt komponierten Mischung aus klassischer und elektronischer Musik, die an das Werk von Felix Mendelssohn-Bartholdy erinnert.

Ab 25. OKT. 2018

PROJEKT ANTARKTIS - DIE REISE UNSERES LEBENS

PROJEKT ANTARKTIS - DIE REISE UNSERES LEBENS

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 6 Jahren, 97 Minuten

Frankfurt-Vorpremiere in Anwesenheit der reisenden Protagonisten/Regisseure am 13.10. um 18.30 Uhr in der Harmonie

„Macht doch lieber was Vernünftiges!“ Diesen Satz bekamen Tim (24), Michael (29) und Dennis (25) seit der Schulzeit nicht nur einmal zu hören, wenn sie sich zu ihren Traumjobs bekannten: Künstler, Fotograf, Filmemacher. Die Antwort: Manche Träume müssten Träume bleiben, Arbeit müsse schließlich keinen Spaß machen, sondern vor allem genug Geld einbringen und sicher sein.
Einige Jahre später arbeiten die drei an ihrem Kinofilm, für den es zuerst keinen konkreten Abnehmer gibt, keine große Produktionsfirma und auch keinen Filmverleih… vernünftig ist wirklich etwas anderes. Sie setzen alles auf eine Karte und sind fest entschlossen, für ihr Ziel zwei Jahre Arbeitszeit zu investieren. Unbezahlt. Dabei geht es nicht um irgendein Ziel: Die drei wollen in die Antarktis reisen. Sie wollen herauszufinden, ob es möglich ist, auch die entferntesten Ziele zu erreichen, wenn man es nur doll genug will.

Ab 25. OKT. 2018

DIE WALKÜRE (ROYAL OPERA HOUSE LIVE)

DIE WALKÜRE (ROYAL OPERA HOUSE LIVE)

Großbritannien 2018, Deutsch mit deutschenUntertiteln, 290 Minuten

Live aus dem Royal Opere House - Saison 2018/2019: Sonntag, 28.10 um 18.00 Uhr im Cinéma

In der zweiten Oper aus Richard Wagners Bühnenepos der Ring der Nibelungen singt eine internationale Spitzenbesetzung unter Leitung von Antonio Pappano
Wagners Ring-Tetralogie ist ein Schlüsselwerk der Operngeschichte. Bei dieser letzten Wiederaufnahme von Keith Warners Inszenierung steht Antonio Pappano, Musikdirektor der Royal Opera, am Pult und dirigiert ein wahres Staraufgebot international gefeierter Wagner-Sänger. Die vier Opern spannen einen Bogen vom Anfang der Welt bis zu ihrem Untergang und erzählen von Göttern, Helden und Monstern. Ein wahrhaft mythisches Epos, dessen Musik jedes menschliche Gefühl einfängt und dessen Gedankenwelt eine unglaubliche Sogkraft entfaltet. Im Opernkalender ist der Ring immer wieder ein ganz besonderes Ereignis und ein unvergessliches Erlebnis. Die Walküre ist die zweite Oper der Tetralogie und bietet diverse musikalische Höhepunkte des Rings, vom lodernden Feuerzauber bis zum mitreißenden Walkürenritt. Doch im Zentrum der nordischen Mythen und ihrer musikalischen Umsetzung stehen die unvergesslichen Figuren und ihre komplizierten Beziehungen zueinander, wie die Zwillinge Siegmund und Sieglinde oder Wotan und seine Walkürentochter Brünnhilde.

Dauer: 4:50, inklusive zwei Pausen
Deutsch gesungen, mit deutschen Untertiteln

Ab 28. OKT. 2018

CINE MAR - SURF MOVIE NIGHT

CINE MAR - SURF MOVIE NIGHT

Diverse 2018, Englisch mit englischen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 120 Minuten

Sondervorstellung am Montag, 29.10. um 20.45 Uhr in der Harmonie

Die „Cine Mar – Surf Movie Night“ präsentiert die neusten und prämierten Oceanstories.
Diesmal werden wir die Perspektive wechseln und einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wer sind die Menschen hinter den Kameralinsen? Wer kann einen Surffilm produzieren und was genau braucht man dafür?
Natürlich erwarten euch auch nervenaufreibende Wellenritte, spektakuläre Aufnahmen und hintergründige Berichte. Anne-Flore Marxer und Aline Bock nehmen euch mit nach Island zum snowboarden und surfen. Dort treffen sie auch inspirierende Frauen mit denen sie das Thema der Gleichstellung von Frauen und Männern im Extremsport reflektieren. Harrison Roach & Zye Norris blicken hinter die Entstehung eines Surffilmes und der positiv-verrückte Australier Ric Friar erklärt, warum und wie man das Surfen ewig im Herzen trägt.

Ab 29. OKT. 2018

MENASHE

MENASHE

USA 2017, Jiddisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 6 Jahren, 82 Minuten

Sondervorstellung im Rahmen der Jüdischen Filmtage Frankfurt am Dienstag, 30.10. um 20.45 Uhr in der Harmonie, Mit einer Einführung des chassidischen Rabbiners Shlomo Raskin

Der komplett auf jiddisch gedrehte Film erzählt die Geschichte des Witwers Menashe (Menashe Lustig), der entgegen aller religiösen Traditionen darum kämpft, seinen Sohn Rieven (Ruben Niborski) allein erziehen zu können.

Ab 30. OKT. 2018

MARS & SPECIAL GUESTS

MARS & SPECIAL GUESTS

Deutschland 2018, Freigabe ab 16 Jahren, 120 Minuten

(Dis)Harmonie - Die Reihe für den abseitigen Film, Halloween Special: Performance, Video Installation & Konzert am 31.10. um 21.15 Uhr in der Harmonie

MARS ist das apokalyptische Folkduo Oliver Freund und Marcus Stiglegger aus Mainz. Neben drei offiziellen Alben mit düsterer akustisch basierter Liedermacherkunst sind die Musiker auch multimedial aktiv. So begleiten sie als Stigleggers Dark-Ambient-Projekt live den von dem Mainzer Filmemacher Danilo Vogt inszenierten atmosphärisch-mythischen Film „As Gods Fall“.

Im Anschluss kann man einen Italo-Western-inspirierten Song-Zyklus von MARS zusammen mit Kai Naumann erleben, der auf dem Album „The Trail“ veröffentlicht wurde. Als Höhepunkt spielt MARS Songs aus dem aktuellen Album, begleitet von Bildern der Künstlerin Nadine Demmler. Dieser musikalische Abend verspricht ein intensives atmosphärisches und psychedelisches Erlebnis in Klang und Bild.



 

Ab 31. OKT. 2018

DER TRAFIKANT

DER TRAFIKANT

Österreich, Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 114 Minuten

Vorpremiere im Rahmen der Jüdischen Filmtage Frankfurt am Montag, 29.10. um 20.30 Uhr im Cinéma, Zu Gast ist Produzent Ralf Zimmermann mit anschließendem Filmgespräch

Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um beim Wiener Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch) in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem Alter und Krankheit gezeichnete Sigmund Freud (Bruno Ganz), von dem Franz auf Anhieb fasziniert ist. Als der Junge sich unglücklich in die schöne Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, sucht er Rat bei Freud, muss aber eststellen, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist. Franz ist dennoch fest entschlossen, um seine Liebe zu kämpfen, wird aber in den Strudel der politischen Ereignisse gezogen, als Hitlers Truppen das Kommando übernehmen...

Ab 01. NOV. 2018

BECOMING ASTRID

BECOMING ASTRID

Schweden, Deutschland, Dänemark 2018, 100 Minuten

Frankfurt-Vorpremiere anlässlich des 3. ART CINEMA DAY am Sonntag, 14.10. um 16.00 Uhr im Cinéma

Für Astrid und ihre Geschwister ist es ein Glück, auf dem Pfarrbauernhof ihrer Eltern in Vimmerby aufzuwachsen. Obwohl strenge, religiöse Werte den Tagesablauf bestimmen, vermitteln ihnen Mutter Hanna und Vater Samuel doch immer auch Geborgenheit und einen Sinn für Freiheit. Sie ermöglichen Astrid, eine weiterführende Schule zu besuchen, die eigentlich nur reichen Bürgerkindern vorbehalten ist, und sie stellen sich der 18-Jährigen auch nicht in den Weg, als der Eigentümer der Ortszeitung ihr eine Stelle als Volontärin in der Redaktion anbietet. Reinhold Blomberg bringt ihr nicht nur bei, Korrektur zu lesen und Texte zu schreiben, er verliebt sich auch in sie. Als sie schwanger wird, fasst Astrid einen folgenreichen Entschluss: Sie lehnt es ab, ihn zu heiraten, und will allein für sich und ihren Sohn Lasse sorgen.

Ab 06. DEZ. 2018

GEGEN DEN STROM - WOMEN AT WAR

GEGEN DEN STROM - WOMEN AT WAR

Island, Frankreich, Ukraine 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 90 Minuten

Frankfurt-Vorpremiere anlässlich des 3. ART CINEMA DAY am Sonntag, 14.10. um 18.30 Uhr in der Harmonie

Halla (Halldóra Geirharðsdóttir) ist warmherzig und bleibt abgesehen von ihrem Beruf als Chorleiterin zumeist für sich, doch die 50-jährige führt ein Doppelleben: In ihrer Freizeit engagiert sie sich als Umweltaktivistin unter dem Decknamen „The Woman of the Mountain“ und hat insbesondere der Schwerindustrie in Island den Krieg erklärt. Mit Vandalismus und schließlich sogar Industriesabotage bekämpft sie die Aluminiumhersteller in ihrem Land und kann so tatsächlich die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und einem großen Investor zum Erliegen bringen. Doch dann tritt eine Waise in ihr einsames Leben, als ihr fast schon vergessener Adoptionsantrag auf einmal bewilligt wird. Halla plant noch eine letzte Aktion um ihre Heimat zu retten...

Ab 13. DEZ. 2018

SCHOTTLAND - MULTIVISIONSSHOW MIT ANDREAS ELLER

SCHOTTLAND - MULTIVISIONSSHOW MIT ANDREAS ELLER

Schottland 2018, Deutsch, 90 Minuten

Multimedialer Reisevortrag von und mit Andreas Eller am Sonntag, den 27.01. um 11.15 Uhr im Cinéma

Der Dudelsackbläser im Kilt vor der grandiosen Berglandschaft der Highlands, fliegende Baumstämme und Whisky, sind klassische schottische Klischees. Andreas Eller präsentiert in seiner neuen Fotoreportage ein Land, das sich vor allem auf das Wesentliche konzentriert, große Wildnis mit Weite und Stille. Die Besucher erleben aber auch die ungleichen Metropolen Glasgow und Edinburgh, und begeben sich auf die Spuren des weltberühmten Autors Robert Louis Stevenson. Mitten im wilden Nichts einer scheinbar endlosen Moorlandschaft liegt der kleine Bahnhof in Rannoch. Die Reise führt durch das sagenumwobene Hochland zum tiefsten See Loch Ness nach Inverness und weiter zum nördlichsten Punkt an der Nordostspitze. Weite Küstenlandschaften mit Leuchttürmen bis zum Cape Wrath im Nordwesten, dann zum Old Man of Stoer und über die höchste Passstraße nach Applecross. Die Insel Skye zeigt eine Landschaft wie in einem verwunschenen Märchen, und auf der kleinen Insel Raasay baut ein Mann mit seinen eigenen Händen eine Straße. Mit seinen beiden Hunden fährt Eller auf die weit vor der schottischen Küste liegenden Inseln im Westen. Die äußeren Hebriden, Lewis, Harris, Uist und Barra sind ursprünglich und wild. Nach der Besteigung des höchsten Berges Großbritanniens, feuert das Publikum die starken Männer bei den Highland Games in Gourock an.

Ab 27. JAN. 2019