Arthouse Kinos Frankfurt

Vorschau

BLOWN AWAY - MUSIC, MILES AND MAGIC

BLOWN AWAY - MUSIC, MILES AND MAGIC

Deutschland 2018, 115 Minuten

Einmalige Sondervorstellung im Rahmen von „Harmonie Audiophil“ mit Filmgespräch in Anwesenheit der reisenden Protagonisten und anschließendem Saal-Konzert: Montag, 27.5. um 20.45 Uhr in der Harmonie

4 Jahre. 75.000 Kilometer. 31 Länder. 130 Songs.  Nach dem Studium setzen die beiden Tontechniker Hannes und Ben die Segel, wollen die Welt sehen und hören – und Marianne ist immer dabei. Das 9-Meter lange und 40 Jahre alte Segelboot lässt sie segeln lernen, bietet Platz für eigene Musikinstrumente, technisches Equipment und jede Menge Herausforderungen auf See. Als „Sailing Conductors“ machen sich die beiden auf den Weg von Sydney nach Berlin. Sie steuern Häfen in 31 Ländern an, cruisen mit einem alten Schulbus quer durch die USA bis nach Kanada und haben ein großes Ziel: möglichst viele MusikerInnen zu treffen, Songs aufzunehmen und so die Kontinente und Menschen durch Musik zu verbinden. Heraus kommen vier spannende Jahre, einige Umwege, Zwischenstopps, Tausende von Tonspuren und jede Menge neuer Freundschaften. Sie schaffen es, mit ihrer Musikleidenschaft und ihrer Offenheit, Menschen zusammen zu bringen, die sich sonst vielleicht nie begegnet wären. Eine Abenteuer-Reise, die unschätzbar wertvolle Erfahrungen geboten hat und deren Live-Tracks das Leben schrieb. Es geht um Freiheit, Freundschaft und darum wie Musik auf magische Weise alles miteinander verbindet. Im Anschluss an die Vorstellung sind die beiden Reisenden zu Gast und stehen für ein Gespräch zur Verfügung. Außerdem gibt es nach dem Film ein kleines, intimes Saalkonzert.

Ab 27. MAI. 2019

VISAGES, VILLAGES - AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE (OMU)

VISAGES, VILLAGES - AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE (OMU)

Frankreich 2018, Französisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 6 Jahren, 115 Minuten

Einmalige Wiederaufführung. Abschied von Agnés Varda - Montag ,27.05. um 20.30 Uhr in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft

Wir nehmen Abschied von der legendären Nouvelle Vague-Ikone Agnés Varda und zeigen noch einmal in Kooperation mit der DFG ihren letzten Dokumentarfilm mit dem Kunst-Fotografen JR. Die beiden Künstler verbindet nicht nur ihre Leidenschaft für Bilder, sondern auch ein feines Gespür für Menschen und die Poesie des Moments. AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE ist ein filmischer Glücksfall, der mit einer besonderen Leichtigkeit die berührenden Begegnungen einer Reise festhält – genau wie die unwahrscheinliche und zarte Freundschaft, die zwischen den beiden Künstlern entsteht. Der französische Film war für den Oscar® 2018 in der Kategorie Bester Dokumentarfilm nominiert.Mehr als 60 Jahre prägte sie das französische Kino und gewann als erste Frau den Goldenen Löwen in Venedig. Im März ist Agnès Varda gestorben. Sie wurde 90 Jahre alt. Die in Belgien geborene und in Frankreich aufgewachsene Varda galt als eine der wichtigsten Stimmen des französischen Kinos. Kritikerinnen und Kritiker bezeichneten sie als Grand-mère de la Nouvelle Vague, jener Bewegung, die in den Sechzigerjahren gegen das herkömmliche Erzählkino aufbegehrte. Lange gehörte sie mit ihren Werken, die zwischen Wirklichkeit, Fiktion und Poesie schwanken, zu den eigenwilligen Cineasten dieser Zeit. Seit den Sechzigerjahren drehte sie mehr als 50 Filme, etwa Das Glück von 1965 und Vogelfrei von 1985, für den sie als erste Frau den Goldenen Löwen in Venedig erhielt.

Ab 27. MAI. 2019

HIGH LIFE

HIGH LIFE

USA, Deutschland, Frankreich 2018, Freigabe ab 16 Jahren, 110 Minuten

In den Tiefen des Weltalls. Jenseits unseres Sonnensystems. Monte (Robert Pattinson) und seine Tochter Willow (Jessie Ross) leben zusammen an Bord eines Raumschiffs. Sie sind die einzigen Überlebenden einer Crew aus verurteilten Schwerverbrechern, die sich mit dieser Mission ohne Rückkehr von ihren Strafen freikauften und an Bord mit Experimenten der wahnsinnigen Reproduktionswissenschaftlerin Dibs (Juliette Binoche) gequält wurden. In völliger Isolation nähern sich Vater und Tochter ihrem letzten und unausweichlichen Ziel – dem Schwarzen Loch, dem Ende von Zeit und Raum.

Ab 30. MAI. 2019

PETER LINDBERG: WOMEN´S STORIES

PETER LINDBERG: WOMEN´S STORIES

Deutschland 2018, Freigabe ab 6 Jahren, 113 Minuten

Der Dokumentarfilm PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES von Jean Michel Vecchiet zeigt die außergewöhnliche Geschichte eines Mannes, der zu den größten Fotografen des 20. Jahrhunderts zählt. Neben außergewöhnlichen Einblicken in seine tägliche Arbeit erzählt der Film eine sehr persönliche und emotionale Lebensgeschichte, die grundlegende Fragen aufwirft: Wie und warum wird man zum Künstler? Woher kommt diese kreative Kraft, die jeder Logik trotzt undsich der Analyse widersetzt? Peter Lindbergh gelang es Frauen wie Naomi Campbell, Linda Evangelista oder Cindy Crawford unter einem völlig anderen Blickwinkel abzubilden und sie zu den größten Topmodels der Welt zu machen. Jean Michel Vecciets PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES ist ein einfühlsames Porträt, von seiner Kindheit – die geprägt war von den Spuren des 2. Weltkriegs – bis hin zu dem Künstler und Starfotografen, der bis heute von den größten Marken weltweit gebucht wird. Regie führt Jean Michel Vecchiet (Vies et morts d’Andy Warhol; Basquiat, une vie; 6 juin 1944, ils étaient les premiers).

Ab 30. MAI. 2019

ROADS

ROADS

Deutschland, Frankreich 2017, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 109 Minuten

Vorpremiere am 28.05. um 20.45 Uhr - Sondervorstellung im Rahmen der Kinotour in Anwesenheit von Regisseur Sebastian Schipper am 2.6. um 20.30 Uhr in der Harmonie mit anschließendem Filmgespräch

Der neue Film von Sebastian Schipper (Absolute Giganten, Victoria)

Der 18-jährige Gyllen (Fionn Whitehead) aus London hat das Wohnmobil seines Stiefvaters entwendet und ist dem Familienurlaub in Marokko entflohen, als er zufällig auf den gleichaltrigen William (Stéphane Bak) aus dem Kongo trifft, der versucht, die Grenze nach Europa zu überwinden, um dort seinen verschollenen Bruder zu suchen. In diesem Moment größter Verlorenheit beschließen die beiden Verbündete zu werden: Angetrieben von jugendlicher Abenteuerlust bahnt sich das ungleiche Paar seinen Weg durch Marokko, Spanien und Frankreich bis nach Calais. Während die Freundschaft und das Vertrauen der jungen Männer zueinander mit jedem Tag wächst, werden sie mit Entscheidungen konfrontiert, die nicht nur ihr eigenes Leben nachhaltig beeinflussen...

Drei Jahre nach dem sensationellen Erfolg von Victoria schickt der preisgekrönte Regisseur Sebastian Schipper in ROADS zwei Achtzehnjährige auf einen ebenso aufregenden wie bewegenden Trip durch Europa. Besetzt mit dem britischen Shootingstar Fionn Whitehead (Dunkirk) und dem französischen Schauspieler und Stand-Up-Comedian Stéphane Bak (Elle) erzählt ROADS von einer bedingungslosen Freundschaft zweier Jugendlicher – angesiedelt in einer Welt, die sich im radikalen Umbruch befindet. So wirft Sebastian Schipper auch einen Blick auf die tiefen emotionalen und gesellschaftlichen Risse, die unsere westliche Welt prägen.

Ab 30. MAI. 2019

ROCKETMAN (OMU)

ROCKETMAN (OMU)

Großbritannien 2018, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 6 Jahren, 105 Minuten

Donnerstag, 30.5. um 20.45 Uhr im Rahmen der Musikfilmreihe HARMONIE AUDIOPHIL mit Einführung und Elton John-Listening Session von Filmpate Daniel Stenger (Podcast Studio Stenger)

Es ist schwer zu glauben, aber ROCKETMAN ist der erste Film über das wechselhafte Leben und die Karriere des britischen Popmusikers. Kongenial übernimmt Taron Egerton („Kingsman: The Golden Circle“, „Robin Hood“) die Rolle des jungen Elton, der als Ausnahmetalent an der Royal Academy of Music begann und sich zur weltbekannten Musik-Ikone hocharbeitete. Unter der Regie von Dexter Fletcher („Eddie The Eagle“) und nach einem Drehbuch von Lee Hall („Billy Elliot – I Will Dance“) bringt ROCKETMAN die bisher unerzählte Geschichte dieser faszinierenden Persönlichkeit auf die große Leinwand. Gegen den Willen seines Vaters und geplagt von Selbstzweifel, verfolgt der junge Musiker den Traum von einer Musikkarriere, bis er schließlich zur Inspiration für Millionen wird. Alle Songs im Film werden von den Schauspielern gesungen und nahtlos in das fantastische Rock-’n’-Roll-Musical eingebunden. Als Elton Johns Songwriting-Partner Bernie Taupin ist Jamie Bell („Billy Elliot – I Will Dance“) zu sehen, seine Mutter Sheila wird gespielt von Bryce Dallas Howard („Jurassic World: Das gefallene Königreich“), die Rolle von Johns langjährigem Manager John Reid übernimmt Richard Madden („Game Of Thrones“).

Ablauf 30.5. im Rahmen von Harmonie Audiophil
20.45 Uhr Persönliche Einführung von Daniel Stenger
20.55 - 21.15 Uhr Listening Session, ausgewählte Hörbeispiele Elton John von Daniel Stenger.
21.15 Uhr Filmstart

Ab 30. MAI. 2019

ROYAL CORGI - DER LIEBLING DER QUEEN

ROYAL CORGI - DER LIEBLING DER QUEEN

Belgien 2018, Deutsch, 82 Minuten

+++ Kinder- & Jugendkino für nur 5,50 € +++

Seit Rex ein kleiner Corgi-Welpe war, lebt er bei der britischen Königin im Buckingham Palast und genießt den Luxus. Ohne Probleme erobert der Kleine das Herz der Queen, sodass die dienstälteren Corgis im Palast bald nichts mehr zu melden haben. Mit seinen Allüren treibt Rex Prinz Philip, den Ehemann von Königin Elisabeth II., in den Wahnsinn. Doch dann passiert etwas Unvorhergesehenes: Als er während eines Staatsbanketts zu Ehren des US-Präsidenten in Ungnade fällt, ist es mit dem Leben in Saus und Braus schneller vorbei, als man „Gott schütze die Königin“, sagen kann. Kurzerhand landet Corgi Rex auf den Straßen Londons und muss sich wie jeder andere Streuner durchschlagen und ums Überleben kämpfen. Rex lässt sich aber nicht so leicht unterkriegen und will nun allen beweisen, dass er nicht ohne Grund der Lieblings-Corgi der Königin war. Er will um jeden Preis wieder zurück in den Palast! Also begibt sich Rex auf eine abenteuerliche Reise durch die Stadt, auf der nicht nur Gefahren lauern, sondern auch neue Freunde auf ihn warten.

Ab 31. MAI. 2019

THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW (OMU)

THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW (OMU)

USA 1976, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 100 Minuten

AUSVERKAUFT: Große Party mit anschließender Kinostuhl-Mitnahme: Sonntag, 2.6. um 20.45 Uhr im Cinéma, Englisch mit deutschen Untertiteln

Achtung: Beide Säle sind ausverkauft. Es wird keine Tickets mehr an der Abendkasse geben!

Es ist mal wieder soweit. Wir wollen mit euch feiern und es so richtig krachen lassen. Anlass ist der anstehende Umbau unserer Kinosäle STUDIO und PETIT im Cinéma. Und weil man bei THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW aber so richtig die Sau rauslassen kann, wollen wir diesen Exzess mit einer letzten Saal-Abrissparty zelebrieren. Der Clou: Nach der Vorstellung darf jeder Besucher seinen eigenen Stuhl abbauen und als Erinnerung mitnehmen (pro Ticket = 1 Stuhl, Werkzeug bitte selbst mitbringen).
Lass Dich reinziehen in das Verrückteste, was Du je gesehen hast: Wer bei Frank N. Furters heißen Experimenten nicht vom Hocker fällt, kann einfach nicht von dieser Welt sein; wer bei Riff Raff und Magenta cool sitzen bleiben kann, hat auch bestimmt zu heiß gebadet. Und wer das schöne Monster Rocky nicht liebt, wird nie durchblicken. Dieser Kultfilm in original englischer Fassung (man versteht ihn trotzdem!!!) bringt alles, was wahr ist und was noch nie wahr war: Science Fiction aus Transsylvanien, Rock'n'Roll im Gen-Labor und düster-schwüle Stelldicheins zur Geisterstunde. Seit mehr 30 Jahren ist dieser Film eine Legende - es gibt viele, die ihn schon 171mal und mehr gesehen haben. Kein Wunder: Von Tim Curry als Frank N. Furter bis Rock'n'Roll-Held Meat Loaf bringt dieser Film Musik, Komik, Klamauk und Verrücktheiten satt.

Ab 02. JUN. 2019

BURNING

BURNING

Südkorea 2018, Freigabe ab 12 Jahren, 148 Minuten

Basierend auf einer Kurzgeschichte von Japans Bestseller-Autor Haruki Murakami

Nach seinem Studium kehrt der junge Jongsu in sein Heimatdorf zurück. Ein zufälliges Wiedertreffen mit seiner Schulkameradin Haemi führt zu einer gemeinsamen Nacht. Jongsus Gefühle sind geweckt, doch der Zeitpunkt ist ungünstig – Haemi steht kurz vor einem lange geplanten Trip nach Afrika. Sehnsüchtig erwartet Jongsu den Tag ihrer Rückkehr. Am Flughafen trifft er Haemi jedoch nicht alleine an. Auf der Reise hat sie den wohlhabenden und mysteriösen Ben kennengelernt, der von nun an nicht mehr von ihrer Seite weicht. Als Haemi plötzlich spurlos verschwindet, stürzt die verzweifelte Suche nach ihr Jongsu in ein Labyrinth aus Misstrauen und Paranoia.

Ab 06. JUN. 2019

MAGIE DER WILDPFERDE

MAGIE DER WILDPFERDE

Deutschland 2018, Deutsch, 98 Minuten

Frankfurt-Premiere in Anwesenheit von Protagonist Arien Aguilar und Filmgespräch: Freitag, 24.05. um 18.30 Uhr in der Harmonie

Sie leben wild und haben einen freien Geist: Wildpferde sind auf der ganzen Welt zu Hause. Nur wie lange noch? Weideflächen werden rar, ihr natürlicher Lebensraum schwindet. Und der Mensch ist gezwungen einzugreifen, um ihren Fortbestand zu sichern. Doch Zäune und Halfter entsprechen nicht dem inspirierenden Wesen dieser Tiere. Sind also Freiheit und Anpassung wirklich vereinbar?
Diese Frage beantworten so passionierte wie renommierte Pferde-Profis. Während etwa Trainerinnen wie Sandra Williamson oder Sandra Schneider mit viel Einfühlung den Pferden den Weg in ein menschengeführtes Leben ebnen, versuchen andalusische Züchter den Wildbestand zu erhalten. Die 18-Jährige Simone Hage wiederum begibt sich auf eine ungewöhnliche Reise mit ihrer eigenen Herde. Sie alle geben in ihrer Arbeit dem Zauber der Wildpferde Raum und begegnen durch die Kommunikation mit ihnen ihrem eigenen Leben ganz neu.

Ab 06. JUN. 2019

POKÉMON - MEISTERDETEKTIV PIKACHU

POKÉMON - MEISTERDETEKTIV PIKACHU

Japan, USA 2019, Deutsch, Freigabe ab 6 Jahren, 105 Minuten

+++ Kinder- & Jugendkino +++

Tim (Justice Smith) arbeitet als Versicherungsvertreter und erhält die Nachricht, dass sein Vater, ein seit jeher pflichtbewusster und hochdekorierter Polizist, verstorben sei. Tim muss sich nun darum kümmern, den Haushalt seines Vaters aufzulösen, und macht sich kurzerhand auf den Weg nach Ryme City, einer Metropole, in der Menschen und Pokémon in friedlicher Koexistenz zusammenleben. Als Tim in der Wohnung seines Vaters eintrifft, entdeckt er ein verstörtes Pikachu (Stimme im Original: Ryan Reynolds), mit dem er auch noch in der Lage ist, zu kommunizieren. Obwohl Pikachu sein Gedächtnis verloren hat, ist er der festen Überzeugung, ein Meisterdetektiv zu sein und glaubt außerdem, dass Tims Vater noch am Leben ist. Also tun sich Pikachu und Tim zusammen und machen sich in Ryme City auf Spurensuche. Dabei treffen sie auf die CNM-Nachwuchsreporterin Lucy Stevens (Kathryn Newton), die mit ihrem Pokémon Enton ebenfalls einer großen Sache auf der Spur ist. Gemeinsam decken die vier eine Verschwörung auf, die das friedliche Zusammenleben zwischen Menschen und Pokémon in Ryme City für immer zerstören könnte...

Ab 06. JUN. 2019

RAMEN SHOP (OMU)

RAMEN SHOP (OMU)

Japan, Frankreich, Singapur 2018, Japanisch/Chinesisch mit deutschen Untertiteln, 90 Minuten

Drei Sondervorstellungen: Donnerstag 6.6. & Mittwoch, 12.6. um 18.45 Uhr, Sonntag 09.6. um 16.00 Uhr in der Harmonie

Der junge Masato beherrscht ein wunderbares Handwerk: er ist Koch in einer traditionellen japanischen Suppenküche. Die Ramen-Nudel-Suppe ist seine Spezialität. Der plötzliche Tod des Vaters versetzt Masato in seine Kindheit zurück. In einem Koffer voller Erinnerungen findet Masato nun Spuren der Liebesgeschichte seiner Eltern. Er beschließt, sich auf den Weg nach Singapur zu machen, ins Heimatland seiner Mutter, die starb als Masato 10 Jahre alt war. Für den jungen Koch beginnt eine kulinarische Reise in die Vergangenheit, denn die Geschichte seiner Familie ist eine Geschichte voller Sinnlichkeit und von großer Liebe. Masato probiert sich durch die kulinarischen Traditionen Singapurs, Japans und Chinas und lernt nicht nur die Kunst des Kochens ganz neu kennen, sondern auch die Kunst des Zusammenseins.
 

Ab 06. JUN. 2019

ZWISCHEN DEN ZEILEN

ZWISCHEN DEN ZEILEN

Frankreich 2018, 107 Minuten

Manchmal fällt es nicht schwer, zwischen den Zeilen zu lesen: Léonard schreibt Romane, in denen er vergangene Liebschaften verarbeitet und die realen Bezüge mehr schlecht als recht verschleiert. Sein Verleger Alain ist jedoch von dem letzten Manuskript wenig überzeugt und im Augenblick auch mehr mit der Digitalisierung seines Verlags beschäftigt – oder vielmehr mit der attraktiven jungen Mitarbeiterin, die hierfür zuständig ist. Alains Frau Selena dagegen gefällt Léonards Text, vielleicht, weil sie selbst mit einer Affäre in die Angelegenheit verstrickt ist.  Ehrlichkeit ist hier ein zumindest flexibles Konzept. Und so diskutieren alle mit viel Witz über Dichtung und Wahrheit sowie den kulturellen und digitalen Wandel,  und sehen über ihr zweifelhaftes frivoles Handeln entspannt hinweg. Ein großes Vergnügen!

Ab 06. JUN. 2019

NIGHT ON EARTH (OMU)

NIGHT ON EARTH (OMU)

USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien 1991, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 125 Minuten

Cinéma Nostalgica goes Harmonie: Unvergessene Filmjuwelen noch einmal auf der großen Leinwand erleben. Dienstag, 11.6. um 20.45 Uhr in der Harmonie in Englisch mit deutschen Untertitelnmit Einführung

Mit Jarmusch-Einführung von Filmwissenschaftlerin Eva Szulkowski (Uni Mainz)

Eine Nacht auf der Erde und die Welt hat den Taxi-Blues. Auf den Straßen der großen Städte - Los Angeles, New York, Paris, Rom, Helsinki - warten einsame Passagiere auf die Taxi Driver. Denn im nächtlichen Taxi gelten andere Gesetze als draußen bei Tag. Kleine Geschichten über einen Flöte spielenden Clown, ein junges Mädchen das kein Filmstar werden will, eine selbstbewusste Blinde, einen beichtwütigen Vollblutitaliener und den schwärzesten Tag im Leben eines Menschen... Dazu durchpflügt Tom Waits die Dunkelheit mit seinem kraftvollen Organ. Die Episoden sind Hommage an von Jarmusch geschätzte Regisseure, Los Angeles an John Cassavetes, New York an Spike Lee, Helsinki (wo zwei der Charaktere Mika und Aki heißen) an Aki und Mika Kaurismäki. US-Indie-Kult-Ikone Jim Jarmusch entwirft in durchgängig lakonischem Grundton Momentaufnahmen fernab jeden Hollywood-Glamours; eine entspannte, kurzweilige Fingerübung, ebenso ‚bescheiden‘ wie sympathisch“.

Ab 11. JUN. 2019

ROMEO UND JULIA (ROYAL BALLET LIVE)

ROMEO UND JULIA (ROYAL BALLET LIVE)

Großbritannien 2019, Englisch mit deutschen Untertiteln, 195 Minuten

Live-Übertragung aus der Royal Opera in Londom am Dienstag, 11.6. um 20.15 Uhr im Cinéma in Englisch mit deutschen Untertiteln

SHAKESPEARES UNGLÜCKLICHES LIEBESPAAR ERLEBT LEIDENSCHAFT UND TRAGIK IN KENNETH MACMILLANS BALLETT, EINEM MEISTERWERK DES 20. JAHRHUNDERTS.

In aller Welt kennt man Shakespeares unvergängliche Liebesgeschichte. Kenneth MacMillans Romeo und Julia ist seit seiner Uraufführung durch das Royal Ballet ein Klassiker des modernen Balletts geworden. Die Choreografie fängt die Emotionen der jungen Leute ein, die sich trotz aller Hindernisse ineinander verlieben und schließlich ein tragisches Ende finden. Jede Wiederaufnahme gibt neuen Tänzern die Möglichkeit, die todgeweihten Liebenden zu interpretieren. Die gesamte Compagnie entfaltet den farbenfrohen Trubel im Verona der Renaissance: Binnen kürzester Zeit wird ein belebter Markt zum Schauplatz eines wilden Gefechts, und die Fehde zwischen den Montagues und den Capulets endet für beide Familien in einer Tragödie.

Ab 11. JUN. 2019

BRITT-MARIE WAR HIER

BRITT-MARIE WAR HIER

Schweden 2018, 98 Minuten

Es ist niemals zu spät, ein neues Leben zu beginnen: Als ihre Ehe nach 40 Jahren zerbricht, räumt Britt-Marie nicht nur mit ihrem bisherigen Leben auf, sondern sorgt darüber hinaus auch in ihrem neuen Heimatort Borg für frischen Wind…Basierend auf dem Roman von Fredrik Backman ist BRITT-MARIE WAR HIER die weibliche Antwort auf EIN MANN NAMENS OVE - eine warmherzige Komödie über alten Ballast und neue Perspektiven.

Ab 13. JUN. 2019

SUNSET

SUNSET

Ungarn, Frankreich 2018, Freigabe ab 12 Jahren, 141 Minuten

Das Hutmachergeschäft Leiter ist nicht nur bekannt für seine außergewöhnlichen Kreationen, sondern auch ein Ort großer Träume. Zumindest für die junge Iris Leiter, die 1913 nach Budapest kommt, um in dem Laden als Hutmacherin anzufangen, der einst ihren Eltern gehörte und in dem sie ihr Leben verloren. Der jetzige Inhaber Oskar Brill weist jedoch die junge Frau ab. Aber Iris hat nicht vor, Budapest zu verlassen. Beharrlich macht sie sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, das sie nicht nur zu einem gewissen Kalman Leiter, sondern auch bis in die höchsten Kreise der österreichisch-ungarischen Gesellschaft führt.

Ab 13. JUN. 2019

THE DEAD DON´T DIE

THE DEAD DON´T DIE

USA 2019, Freigabe ab 12 Jahren, 103 Minuten

Der neue Film von Jim Jarmusch (Night On Earth, Only Lovers Left Alive, Patterson)

Eine Zombiekomödie von Indie-Legende Jim Jarmusch („Dead Man“, „Only Lovers Left Alive“). Bill Murray und Adam Driver spielen Cops, die Vater und Sohn sind. In ihrem Dorf passiert nicht viel – bis die Toten aus ihren Gräbern steigen. Der Vater hat keinen Plan, was vor sich geht, der Sohnemann aber weiß Bescheid: Zombies! Offenbar versuchen die Untoten, all das zu machen, was sie auch als Lebende am liebsten getan haben. Zum Beispiel Kaffeetrinken…

Ab 13. JUN. 2019

YOGA - DIE KRAFT DES LEBENS

YOGA - DIE KRAFT DES LEBENS

Frankreich 2019, Französisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 6 Jahren, 85 Minuten

Ein Mann von etwas mehr als vierzig Jahren ist infolge einer gefährlichen Rückenoperation gelähmt. Seine Prognosen stehen schlecht, denn die Ärzte sagen, dass er vielleicht nie wieder laufen kann. Nach vielen Jahren des Leidens entdeckt er mit Yoga einen möglichen Weg der Heilung. Diese innere Reise wird nicht nur ihn selbst wiederherstellen, sondern ihn auch für die Welt öffnen. In den entlegendsten Regionen der Erde begegnet er faszinierenden Menschen, die Yoga ebenfalls gerettet hat.

Ab 13. JUN. 2019

WIR - DER SOMMER, ALS WIR DIE RÖCKE HOBEN UND DIE WELT GEGEN DIE WAND FUHR (OMU)

WIR - DER SOMMER, ALS WIR DIE RÖCKE HOBEN UND DIE WELT GEGEN DIE WAND FUHR (OMU)

Niederlande, Belgien 2017, Niederländisch, Flämisch, Freigabe ab 18 Jahren, 100 Minuten

(Dis)Harmonie - Die Reihe für den abseitigen Film: Mittwoch, 19.6. um 21.00 Uhr in der Harmonie mit Einführung von Filmwissenschaftler Jakob Larisch (Uni Mainz)

Verfilmung nach dem gleichnamigen Skandal-Roman von Elvis Peeters

Während eines heißen Sommers in einem belgisch-niederländischen Grenzdorf lassen sich die acht Jugendlichen Femke (Salomé van Grunsven), Jens (Friso van der Werf), Ruth (Maxime Jacobs), Karl (Folkert Verdoorn), Liesl (Pauline Casteleyn), Ena (Laura Drosopoulos), Sarah (Gaia Sofia Cozijn) und Thomas (Aime Claeys) zu Entdeckungsspielen hinreißen, um so der lustlosen, spießbürgerlichen Monotonie der Kleinstadt zu entkommen. Aus anfänglicher romantischer Schwärmerei wird schnell unbeschwerter Sex. Unter dem strahlend blauen Himmel werden die Tage fortan zu einer ewigen Party voller Musik, Drogen, grenzenlosem Spaß, selbstgedrehten Pornos, Geld und Lust. Sie fordern sich gegenseitig und sich selbst heraus, und schon bald beginnt ihre sexuelle Neugier die Grenze zwischen richtig und falsch zu verwischen. Nach den verdorbenen Spielen und sexueller Ausbeutung ist von der anfangs herrschenden Unschuld nicht mehr viel übrig, so verwandeln sich die Teenager bald in rücksichtslose Raubtiere…

Ab 19. JUN. 2019

DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD

DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD

Frankreich 2017, 106 Minuten

Bahnhofstrubel in Paris: Menschen strömen durcheinander, gehetzt, anonym, merkwürdig blind und taub für einander. Nur für einen gilt diese Beschreibung nicht. Mathieu Malinski hat sich auf eine Insel inmitten dieses geschäftigen Gewusels zurückgezogen. Der junge Mann sitzt an einem öffentlichen Klavier, er spielt ganz für sich und doch auch für die ganze Welt. Und einer ist im Publikum, der wahrnimmt, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein zerstreuendes Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums. Nur zu gern würde er den jungen Mann fördern, doch Mathieu Malinski hat schon zu viele Enttäuschungen erlebt, um sein Glück annehmen zu können. Und so weist Mathieu ihn ab. Bis zu dem Tag, an dem er wegen Diebstahls vor Gericht steht und niemanden hat, an den er sich wenden kann – außer Pierre Geithner, der seine Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umwandeln lässt. Pierre erkennt Mathieus außergewöhnliches Talent und meldet ihn zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an. So betritt Mathieu eine Welt, deren Regeln er nicht kennt. Nicht nur die strenge Klavierlehrerin, „die Gräfin“, die Mathieu auf den Wettbewerb vorbereiten soll, hegt begründete Zweifel an seiner Eignung. Doch Pierre lässt sich nicht beirren und setzt alles auf Mathieu.

Ab 20. JUN. 2019

INNA DE YARD - THE SOUL OF JAMAICA (OMU)

INNA DE YARD - THE SOUL OF JAMAICA (OMU)

Frankreich 2018, Freigabe ab 6 Jahren, 99 Minuten

Präsentiert im Rahmen unserer Musikfilmreihe Harmonie Audiophil

INNA DE YARD – THE SOUL OF JAMAICA ist das Abenteuer einer musikalischen Renaissance und eine zutiefst menschliche Reise ins Herz des Planeten Reggae. Ein Film über die Höhen und Tiefen einer Kultur und eines Landes, aber vor allem: Positive Vibes.

Ein Haus an den Hängen über der jamaikanischen Hauptstadt Kingston, voll mit alten Vinyl-Schallplatten. Im Garten finden sich einige der legendärsten Stimmen des Reggaes ein, darunter „Mr. Rocksteady“ Ken Boothe (*1948), Winston McAnuff (*1957), Kiddus I (*1944) und Cedric Myton (*1947). Sie waren Leader von wegweisenden Bands wie „The Congos“, hatten Nummer-Eins-Hits wie „Everything I Own“ und standen zusammen mit Bob Marley, Peter Tosh und Jimmy Cliff auf der Bühne. Heute wollen sie das Genre und ihre weltbekannten Hits neu aufleben lassen und nehmen gemeinsam das Unplugged-Album „The Soul of Jamaica“ auf. Um den Wurzeln des Reggaes treu zu bleiben und die Kraft Jamaikas zu spüren, verlegen sie ihr Studio in den Garten: Inna de Yard.

Ab 20. JUN. 2019

TOLKIEN

TOLKIEN

Großbritannien 2018, Freigabe ab 6 Jahren, 99 Minuten

Biopic über „Herr der Ringe“-Autor J.J.R. Tolkien (Nicholas Hoult) mit Schwerpunkt auf seine Zeit am Pembroke College sowie als Soldat im Ersten Weltkrieg und den Einfluss, den diese Erlebnisse auf ihn und seine Werke hatten. Inmitten einer Kameradschaft von Schriftstellern und Künstlern an seiner Schule findet Tolkien Freundschaft, Mut und auch Inspiration. Zusammen wachsen sie auf und stehen gemeinsam Erlebnisse wie die erste Liebe und auch Verluste durch. Sehr turbulent ist auch die Zeit, in der Tolkien seine Herzensdame Edith Bratt (Lily Collins) umwirbt. Doch der Ausbruch des Ersten Weltkrieges droht die Bande mit seinen Weggefährten zu durchtrennen. Diese Ereignisse inspirieren Tolkien später zu seinen Romanen aus Mittelerde.

Ab 20. JUN. 2019

URFIN - DER ZAUBERER VON OZ

URFIN - DER ZAUBERER VON OZ

Russland 2018, Deutsch, 91 Minuten

+++ Kinder- & Jugendkino für nur 5,50 € +++

Dem gerissenen und bösen Urfin gelingt es, Herrscher über die wunderbare Welt von Oz zu werden. Mit Hilfe seiner Holzsoldaten unterwirft er die Smaragdstadt und benennt sie in “Urfingen” um. Die Bewohner sind entsetzt! Kann ihnen das normale Mädchen Dorothy, das mit den silbernen Zauberschuhen nach Oz gekommen ist, helfen? Um Urfin zu bezwingen, müssen Dorothy und ihre Freunde, die Vogelscheuche, der Zinnmann und der mutige Löwe so manches Abenteuer bestehen und herausfinden, wer Urfin wirklich ist …

Ab 20. JUN. 2019

CARMEN & LOLA (OMU)

CARMEN & LOLA (OMU)

Spanien 2017, Spanisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 107 Minuten

Queer Cinéma: Mit Einführung und Filmgespräch von Elke Kreß (LIBS) & Sonja Böttcher (Roma e. V.) am Dienstag, 25.6. um 20.45 Uhr in der Harmonie

Eine Kooperationsveranstaltung von LIBS e. V., Förderverein Roma e. V. Frankfurt, GAB-Magazin, Deutsch-Iranische Beratungsstelle für Mädchen & Frauen und Arbeitskreis für Menschenrechte in Brasilien.

Trotz ihres gemeinsamen Hintergrunds als junge Romafrauen in Madrid könnten Carmen und Lola unterschiedlicher nicht sein. Die 17-jährige Carmen hält nicht viel von Bildung und möchte nach ihrer anstehenden Hochzeit ein Leben als Hausfrau und Mutter führen; ganz so, wie es von ihrer Familie erwartet wird. Die kaum jüngere Lola hingegen hat ganz andere Pläne. Sie besucht die Schule und will studieren, um so aus dem traditionellen Leben einer Sinti & Roma-Frau auszubrechen. Und Lola macht sich nichts aus Männern. Sie bevorzugt das weibliche Geschlecht, wenn auch aus Angst vor den Reaktionen ihrer konservativen Familie nur heimlich. Ihr Interesse gilt bald der hübschen Carmen, und obwohl diese mit Lolas Cousin verlobt ist, nutzt sie jede Gelegenheit, um ihr näherzukommen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine intime Freundschaft, die sich bald in Liebe verwandelt. Doch Tradition und Familie stellen diese verbotene Liebe auf eine harte Probe, und die beiden jungen Frauen müssen eine schwere Entscheidung treffen. Nach der Vorstellung findet ein Get Together im Foyer der Harmonie statt. Wir zeigen den Film im spanischen Original mit deutschen Untertiteln.

Ab 25. JUN. 2019

DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN

DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 80 Minuten

Auf der Suche nach einem Schlafplatz streift ein Mädchen durch die Großstadt. Unterwegs begegnet es jungen Müttern, die ihre Mutterschaft als religiöses Erweckungserlebnis feiern, findet Unterschlupf bei einem abstinenten Existenzialisten, für den Sex „auch nur noch ein Markt“ ist, und wartet in einer Drag Bar „auf das Ende des Kapitalismus“. Der Versuch, ein Buch zu schreiben, scheitert am ersten Satz des zweiten Kapitels, und zwischen Kunstgalerien, Yogastudios und den Betten fremder Männer findet sie keinen Platz. Statt sich um Anpassung zu bemühen, beginnt sie, ihre Depression als Politikum zu betrachten. In 15 komischen Begegnungen erforscht Das melancholische Mädchen unsere postmoderne Gesellschaft zwischen Prekarisierung und Self Marketing, serieller Monogamie und Neo-Spiritualität, Ernüchterung und Glückszwang. Susanne Heinrichs Debütfilm verbindet Pop und Theorie, Feminismus und Humor, und ist voll von Zitaten, die man in Neonbuchstaben auf Werbetafeln leuchten sehen will.

Ab 27. JUN. 2019

EIN BECKEN VOLLER MÄNNER

EIN BECKEN VOLLER MÄNNER

Frankreich 2018, Freigabe ab 6 Jahren, 122 Minuten

Eine Gruppe Männer im besten Alter und jeder davon mitten in einer handfesten Lebenskrise: Was liegt da näher, als kurzerhand das erste männliche Synchronschwimmteam ihrer lokalen Badeanstalt zu gründen? Mit Badehose und Schwimmhaube wollen sie es mit der eigenen Midlife-Crisis und der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen. Der Skepsis und dem Spott ihrer Mitmenschen zum Trotz, und gedrillt von zwei ebenfalls ein wenig vom Weg abgekommenen Trainerinnen, begeben sich die wassersportliebenden „Schönschwimmer“ auf ein unwahrscheinliches Abenteuer, an dessen Ende sie über sich hinauswachsen müssen.

Ab 27. JUN. 2019

THEY SHALL NOT GROW OLD (OMU)

THEY SHALL NOT GROW OLD (OMU)

Neuseeland, Großbritannien 2018, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 16 Jahren, 99 Minuten

Eine Dokumentation von HERR DER RINGE-Regisseur Peter Jackson

Peter Jackson („Der Herr der Ringe“, „King Kong“) greift in seinem Dokumentarfilm das Geschehen des Ersten Weltkriegs auf und zeigt dabei nicht nur die Kriegsvorbereitungen, sondern auch die an der Front kämpfenden, in Gräben stationierten Soldaten bis hin zum 1918 eintretenden Waffenstillstand. Unter Verwendung modernster Technik erweckt der neuseeländische Filmemacher historisches Filmmaterial zum Leben, wie man es noch nie zuvor gesehen hat: Die über 100 Jahre alten Schwarz-Weiß-Bilder wurden aufwändig restauriert und koloriert, geschärft und in 3D konvertiert, und vermitteln dem Zuschauer intensiver denn je, was es im Ersten Weltkrieg bedeutete, durch den Schlamm zu kriechen, dem Feind aufzulauern und nicht zu wissen, ob man am nächsten Tag überhaupt noch am Leben sein wird.

Ab 27. JUN. 2019

NORMAL IS OVER (OMU)

NORMAL IS OVER (OMU)

Australien 2015, Englisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 120 Minuten

Einmalige Sondervorstellung in Anwesenheit der Regisseurin Renée Scheltema mit Filmgespräch: Sonntag, 30.06. um 16.00 Uhr in der Harmonie

Eine Dokumentation für alle, denen das Thema Umweltschutz und Klimawandel am Herzen liegt, und die das auf Wachstum ausgerichtetes Wirtschaftssystem kritisch hinterfragen. Die Filmemacherin Renée Scheltema reist mit ihrer Tochter um die Welt, um Antworten auf folgende Frage zu finden: Ist unser wachstumsbasiertes Wirtschaftssystem die Wurzel unserer jetzigen Umwelt-und Klimakrise? Auf ihrer Reise trifft sie unter anderem Paul Gilding, den ehemaligen CEO von Greenpeace. Sie besucht die „Greenpop Foundation“, die bisher über 100.000 Bäume im südlichen Afrika gepflanzt haben, und weitere innovative Projekte im Bereich Agrarwirtschaft und Ökologie. Aufschlussreich sind fundierte Interviews mit dem amerikanischen Kulturphilosophen der Occupy-Bewegung Charles Eisenstein, dem Autor von „Ökonomie der Verbundenheit“, und der britischen Wirtschaftswissenschaftlerin Kate Raworth, der Autorin von „Doughnut Economics.“ In ihrem informativen Dokumentarfilm untersucht sie die ökonomischen Paradigmen und deren Auswirkung auf unserem Planeten und kommt zu dem Ergebnis: Es gibt Lösungen, die Zerstörung unserer Umwelt aufzuhalten. Regisseurin Renée Scheltema ist zur Vorstellung mit anschließendem Filmgespräch zu Gast. Nach der Vorstellung besteht noch die Möglichkeit zum konstruktiven Austausch im Foyer.

Wir laden alle Parteien, Umwelt-Organisationen und die „Fridays for Future“-Bewegung ein, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

 

Ab 30. JUN. 2019

ANDRÉ RIEU MAASTRICHT-KONZERT 2019: LASST UNS TANZEN!

ANDRÉ RIEU MAASTRICHT-KONZERT 2019: LASST UNS TANZEN!

Niederlande 2019, 145 Minuten

Sondervorstellung Sonntag, 28.07. um 15.45 Uhr im Cinéma

André Rieus jährliche Konzerte in seiner Heimatstadt Maastricht ziehen jedes Jahr Fans aus allen Ecken der Welt an. Der mittelalterliche Stadtplatz bildet eine atemberaubende Kulisse für unvergessliche Konzerte voller Humor, Spaß und Gefühl für alle Altersgruppen – und natürlich mit großartiger Musik.

Ab 28. JUL. 2019