Arthouse Kinos Frankfurt

JOHN CARPENTERS THE THING (1982, OMU)

JOHN CARPENTERS THE THING (1982, OMU)

(Dis)Harmonie - Die Reihe für den abseitigen Film: Mittwoch, 17.7. 21.00 Uhr in der Harmonie mit persönlicher Einführung von Illustrator Alexander Fechner

Wer Mitte der 80er Jahre in der westdeutschen Provinz seine Jugend verlebte, für den gab es samstagabends nur eine wahre Freizeitbeschäftigung: Videonacht! Man schob klobige VHS-Kassette um Kassette in den riesigen Rekorder und glotzte bis in die frühen Morgenstunden. Und dann gab es diesen einen Film, den der Kumpel aus dem Stapel zog, der den TV-Bildschirm mit einem ungeheuren Blutbad überschwemmte und nach seinem hoffnungslosen Ende mittelschwer traumatisierte Jugendliche zurückließ: THE THING - danach galt dieser Film auf weiteren Videonächten als Mutprobe. 

Überleben ist alles. Im ewigen Eis der Antarktis lauert etwas, das es auf die gesamte Menschheit abgesehen hat - einen Menschen nach dem anderen. Im Winter 1982 entdeckt ein zwölfköpfiges Wissenschaftlerteam in einer entlegenen Forschungsstation am Südpol einen Außerirdischen, der über 100.000 Jahre im Schnee begraben war. Als er aufgetaut ist, tritt der Alien in immer wieder neuer Gestalt auf, verbreitet Panik unter den Forschern und wird schließlich selbst zu einem …

Horrormeister John Carpenter („Halloween“, „The Fog“ „Die Klapperschlange“) kombiniert Kurt Russells überragende darstellerische Leistung mit unglaublichen visuellen Effekten und steigert in seiner beklemmenden Version des Klassikers „Das Ding aus einer anderen Welt“ die Spannung unaufhaltsam. Das Drehbuch von Das Ding aus einer anderen Welt basiert auf der Kurzgeschichte Who Goes There? von John W. Campbell Jr. aus dem Jahr 1938. Sie wurde bereits 1951 von Christian Nyby vefilmt.

 

(DIS)HARMONIE - DIE REIHE FÜR DEN ABSEITIGEN FILM
Euer "ungemütlich" ist unsere Komfortzone!


Die Liebe zum Genre- und Horrorfilm begeistert schon immer ein ganz eigenes Publikum. Filme abseits des Mainstreams frönen noch immer ein Schattendasein in dieser Nation des schlechten Geschmacks. Gab es in früheren Zeiten (diesen sogenannten Analogen, von denen die Älteren manchmal sprechen) noch schaurige Mitternachtsvorstellungen in Bahnhofskinos, präsentieren wir euch heute ein bis zweimal im Monat, immer mittwochs, mit der (Dis)Harmonie eine Plattform für den "abseitigen" Film in der Harmonie in Sachsenhausen.

HARMONIE-Theaterleiter Dimitrios Charistes und & Comic-Künstler/Zwerchfell-Verlag-Chef Christopher Tauber zeigen seit 2017 phantastische Filme, seltsame Filme, merkwürdige Filme, schreckliche Filme, surreale Filme, experimentierfreudige Filme. Vor allem möchten wir sperrigen Filmen ein Forum geben, die den Zuschauer auch einmal fordern dürfen, die gerne mal weh tun. Die nötige Portion Wahnsinn gibt es gratis dazu. Das Ganze Rahmenprogramm ist gekoppelt mit Anmoderation, Filmeinführungen, Gewinnspielen in familiärer Atmosphäre im Stil eines lockeren Filmclubs unter Gleichgesinnten. Ein Muss für Genre-Freunde in Frankfurt und Umgebung!

Nach der Vorstellung findet immer ein lockeres Get-Together mit Austausch statt.
Seit einigen Ausgaben zeichnen übrigens renommierte deutsche Comic-Künstler exklusiv das offizielle Filmposter zur Reihe, was gleichzeitig als eine Hommage an Filmplakat-Illustratoren der 50er-70er-Jahre zu verstehen ist. Die limitierten Drucke sind im Anschluss an die Vorstellung stets käuflich zu erwerben. Alle Erlöse gehen an einen guten Zweck. Außerdem als Kooperationspartner ist das in Frankfurt ansässige Dark Entertainment- & Filmmagazin VIRUS MAGAZIN mit dabei, für welches die beiden Initiatoren regelmäßig schreiben.


Bisher gezeigte Filme in der Reihe (Dis)Harmonie

Der Nachtmahr (Deutschland, 2015), Train To Busan(Südkorea, 2016), Dario Argentos Opera (Italien, 1987), The Eyes of My Mother(USA, 2015), Sam Raimis The Evil Dead (USA, 1981), Lucio Fulcis Das Haus an der FriedhofsmauerItalien, 1981), Wir sind die Flut(Deutschland, 2016), Battle Royale(Japan, 2000), The Exorcist(USA, 1973), Mr Long (Japan, Taiwan, 2016), Stephen King Kultfilmnacht Carrie & Christine (USA, 1979, 1983), It Comes at Night(USA, 2017), Vortex - Dark Ambient Official Site plays. Vampyr (Live-Performance/Konzert, Dänemark, Deutschland , 1932), Raw (Frankreich, Belgien 2016), Krampus (USA, 2015), Super Dark Times (USA, 2017); Rosemary's Baby (1978, USA), Laurin (Deutschland/Ungarn, 1989), Hellraiser (USA, 1988), Phantasm (USA, 1979), Frankfurt Kaiserstraße (Deutschland, 1981), Phantasm 2 (USA, 1988), Dario Argento's Inferno (USA/Italien, 1980), Hellraiser II: Hellbound (UK, 1988), Endless Poetry (Frankreich-Chile, 2016), As Boas Maneiras (Brasilien, 2016), The Inflatable Sex Doll Of The Wastelands (Japan, 1967), Summer Of 84 (USA, 2017), MARS pres. THE TRAIL (Neofolk-Konzert/Halloween-Special), Climax (Frankreich, 2018),  Gremlins - Kleine Monster (USA, 1984), Die schönste Bahnstrecke Hessens (Deutschland, 2018), Witchfinder General (UK-USA, 1968), Don´t Look Now (UK/Italien, 1973), The Elephant Man (USA, 1980), The Wicker Man (UK, 1973), The Wild Boys (Frankreich, 2017), WIR - Die Reihe für den abseitigen Film (Belgien/Niederlande, 2019)

 

 

Details

Länder:
USA
Jahr:
1982
Sprache:
Englisch mit deutschen Untertiteln
FSK:
Freigabe ab 16 Jahren
Regie:
John Carpenter
Darsteller:
Kurt Russell, T.K. Carter, Wilford Brimley
Spieldauer:
108 Minuten