Arthouse Kinos Frankfurt

Programm im CINEMA

13. NOV 2018 - 19. NOV 2018

AUFBRUCH ZUM MOND

AUFBRUCH ZUM MOND

USA 2018, Freigabe ab 12 Jahren, 142 Minuten

Sonntag 20.50 Uhr und montags in Englisch mit deutschen Untertiteln

Der neue Film vom Damien Chazelle (LaLa Land)

Der Ingenieur Neil Armstrong (Ryan Gosling) arbeitet Anfang der 60er Jahre als Testpilot für Jets und Raketenflugzeuge und hat mit seiner Frau Janet (Claire Foy) und den beiden Kindern Rick (Gavin Warren) und Karen (Lucy Stafford) eine liebende Familie hinter sich, die ihm den Rücke stärkt. Sein ganzes Leben ändert sich jedoch, als seine Tochter an einem Gehirntumor stirbt und die Familie nach einer Veränderung sucht. Diese bietet sich, als die NASA für ein Mondprogramm auf der Suche nach Piloten mit Ingenieurswissen sind. Neil nutzt die Chance und zieht mit seiner Familie nach Houston, wo er eine Ausbildung zum Astronauten beginnt. Nach etlichen Strapazen und Testflügen, kämpft sich der professionelle Ingenieur bis an die Spitze und wird bald gemeinsam mit Buzz Aldrin (Corey Stoll) und Mike Collins (Lukas Haas) mit der Apollo-11-Mission zum Mond geschickt.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

17:15

21:00

14:00

18:20

21:00

20:50

20:50

SA SO MO  

12:00

20:50

12:00

20:50

20:50

 
BALLON

BALLON

Deutschland 2017, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 125 Minuten

Der neue Film von Michael Bully Herbig (Schuh des Manitu, Hotel Lux)

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

14:00

14:00

 

 

SA SO MO  

 

 

 

 
COLD WAR - DER BREITENGRAD DER LIEBE

COLD WAR - DER BREITENGRAD DER LIEBE

Polen, Großbritannien, Frankreich 2018, Freigabe ab 12 Jahren, 89 Minuten

Vorpremiere am Sonntag 18.11. um 18.30 Uhr im Cinéma

Während des polnischen Wiederaufbaus ist der begabte Komponist Wiktor auf der Suche nach traditionellen Melodien für ein neues Tanz- und Musik-Ensemble. Dem Kulturleben seines Landes möchte er so frisches Leben einhauchen. Unter seinen Studentinnen ist auch die Sängerin Zula, gleich im ersten Augenblick elektrisiert sie Wiktor. Schön, hinreißend und energiegeladen ist Zula schon bald der Mittelpunkt des Ensembles und die beiden verlieben sich ineinander. Ihre brennende Leidenschaft scheint keine Grenzen zu kennen. Doch als das Repertoire des Ensembles zunehmend politisiert wird, nutzt Wiktor einen Auftritt in Ostberlin, um in den Westen zu fliehen. Zula bleibt der verabredeten Flucht fern und doch führt das Schicksal die beiden Liebenden Jahre später erneut zueinander. Wiktor begegnet Zula in Paris, nur so flammend ihre Liebe, so zerrissen ist das Paar und Zula muss eine tiefgreifende Entscheidung treffen. Zwischen Heimat und Exil, zwischen Leidenschaft und Verlust sind Frankreich, Jugoslawien und Polen die Schauplätze der fatalen Liebe eines Paares, das vor dem Hintergrund des Kalten Krieges ohne einander nicht leben kann und miteinander fast keinen Frieden findet.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

 

 

 

 

SA SO MO  

 

18:30

 

 
DER TRAFIKANT

DER TRAFIKANT

Österreich, Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 114 Minuten

 

Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um beim Wiener Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch) in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem Alter und Krankheit gezeichnete Sigmund Freud (Bruno Ganz), von dem Franz auf Anhieb fasziniert ist. Als der Junge sich unglücklich in die schöne Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, sucht er Rat bei Freud, muss aber eststellen, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist. Franz ist dennoch fest entschlossen, um seine Liebe zu kämpfen, wird aber in den Strudel der politischen Ereignisse gezogen, als Hitlers Truppen das Kommando übernehmen...

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

14:00

16:45

14:00

16:45

20:50

14:00

16:15

20:40

14:00

16:15

20:40

SA SO MO  

14:00

16:15

20:40

14:00

16:15

20:40

14:00

16:15

20:40

 
DER VORNAME

DER VORNAME

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 6 Jahren, 91 Minuten

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

15:15

19:00

16:30

19:00

16:00

18:30

16:00

18:30

SA SO MO  

16:00

18:30

16:00

16:00

18:30

 
IN MY ROOM

IN MY ROOM

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 120 Minuten

ARMIN wird langsam zu alt für das Nachtleben und die Frauen, die er mag. Er ist nicht glücklich mit seinem Leben, kann sich aber kein anderes vorstellen. Als er eines Morgens aufwacht, ist es totenstill: Die Welt sieht aus wie immer, aber die Menschheit ist verschwunden. - Ein Film über das beängstigende Geschenk absoluter Freihe

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

18:10

18:10

 

 

SA SO MO  

11:30

11:30

 

 
LA BAYADÈRE

LA BAYADÈRE

Sondervorstellung, Großbritannien 2018, Freigabe ab 6 Jahren, 185 Minuten

IN IHRER INTERPRETATION DIESES KLASSISCHEN BALLETTS AUS DEM 19. JAHRHUNDERT LÄSST NATALIA MAKAROVA EINE EXOTISCHE WELT DER TEMPELTÄNZERINNEN UND EDLEN KRIEGER WIEDERAUFERSTEHEN.  

Marius Petipas Fantasie spielt in einem märchenhaften Indien. Es geht darin um eine Tempeltänzerin und den Prinzen, der sie liebt und doch eine andere zur Frau nimmt. Der berühmte »weiße Akt« ist ein Höhepunkt für das Corps de ballet: Im Mondlicht des »Königreichs der Schatten« wird der Prinz von verschiedenen Verkörperungen seiner verflossenen Liebe heimgesucht. Die Choreografie ermöglicht zwei Ballerinen einen brillanten Wettstreit, und in einem atemberaubenden Solo erwacht eine Bronzestatue zum Leben. Melodisch und atmosphärisch entspricht Minkus’ Musik genau dem Fluss und der Präzision der klassischen Choreografie und der dramatischen Erzählkunst.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

20:15

 

 

 

SA SO MO  

 

 

 

 
LORO - DIE VERFÜHRTEN

LORO - DIE VERFÜHRTEN

Italien 2018, Freigabe ab 12 Jahren, 158 Minuten

Sonntag 17.50 & Montag 17.50 Uhr in Italienisch mit deutschen Untertiteln

Mit freundlicher Unterstützung des Italienischen Generalkonsulats Frankfurt am Main

Italien. Jeder korrumpiert jeden, und alles kreist um den ewig gutgelaunten Cavaliere: Silvio Berlusconi, der geniale Traum-Verkäufer eines Paradieses, das er hemmungslos vorlebt. Als skrupelloser Immobilienverkäufer hat er es vom Schnulzensänger zum Multimilliardär, Medienzar, umjubelten Volkstribun und mächtigsten Mann des Landes gebracht. Jetzt will sich jeder seinen versprochenen Anteil schnappen, angetrieben von maßloser Gier nach Reichtum und Beifall, rauschafter Entgrenzung, und ewiger Jugend: Sergio, der kleine Zuhälter aus der apulischen Provinz mit seiner schönen Helfershelferin Tamara ebenso wie die Politgreise Roms, die es nicht lassen können, sich hinter seinem Rücken zur Macht durchzustechen.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

 

 

17:50

17:50

SA SO MO  

11:00

17:50

11:00

17:50

17:50

 
THE CAKEMAKER (OMU)

THE CAKEMAKER (OMU)

Israel, Deutschland 2017, Hebräisch mit deutschen Untertiteln, Freigabe ab 12 Jahren, 104 Minuten

Alle Vorstellungen in Hebräisch mit deutschen Untertiteln

Thomas, ein Konditor aus Berlin, hat eine Affäre mit Oren, einem verheirateten Mann aus Israel. Das Verhältnis endet jäh, als Oren tödlich verunglückt. Tief bestürzt reist Thomas nach Israel zu Orens Frau Anat und dem gemeinsamen Sohn und gewinnt nach und nach ihr Vertrauen. Schließlich steigt er in das koschere Café der Familie ein und hat mit seinen deutschen Kuchen großen Erfolg. Doch je tiefer Thomas in Orens ehemaliges Leben eintaucht, desto größer wird die Lüge, die zwischen ihm und Anat steht. The Cakemaker ist ein stiller, sensibler Film über eine deutsch-israelische Liebe jenseits der Geschlechtergrenzen.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

16:10

16:10

14:00

14:00

SA SO MO  

14:00

14:00

14:00

 
WAS UNS NICHT UMBRINGT

WAS UNS NICHT UMBRINGT

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 6 Jahren, 129 Minuten

Als Vater zweier jugendlicher Töchter – mit einer eigensinnigen Ex-Frau, die zugleich seine beste Freundin ist, einem schwermütigen Hund, den er sich gerade erst angeschafft hat, und seinen eigentümlichen Patienten – braucht Psychotherapeut Max wahrlich keine neue Herausforderung. Aber wenn Sophie, die bezaubernde Spielsüchtige mit Beziehungsproblemen, stets zu spät in seiner Praxis erscheint, gerät Max’ vertraute Welt ins Wanken. Während er sich noch einzureden versucht, Profi genug zu sein, um Profi zu bleiben, führt eine unverhoffte Begegnung der beiden zu immer mehr Verstrickungen. Und es passiert, was nicht passieren sollte: Der Therapeut verliebt sich in seine Patientin. Wie soll er ihr helfen, ohne sich einzumischen? Wie kann er sie lieben, ohne sie zu verlieren? Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand, zwischen seiner Patientin und der Frau, die er liebt, muss Max zunächst dem alten Flugzeugleitsatz folgen: Helfen Sie sich selbst, bevor Sie versuchen, anderen zu helfen.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

 

 

14:45

20:30

14:45

20:30

SA SO MO  

14:45

20:30

14:45

20:30

14:45

20:30

 
WERK OHNE AUTOR

WERK OHNE AUTOR

Deutschland 2018, Deutsch, Freigabe ab 12 Jahren, 189 Minuten

Der neue Film von Florian Henckel von Donnersmarck (Das Leben der Anderen, The Tourist)

Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch) überschattet. Denn dieser trägt eine Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben...

Der Film wurde als deutscher Beitrag für die Oscarverleihung 2019 in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film ausgewählt.

CINEMA AM ROSSMARKT

DI MI DO FR

20:30

20:30

17:15

17:15

SA SO MO  

17:15

17:15

17:15